Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Super-Münze in Berlin geklaut

Hadmut
27.3.2017 22:22

Langsam werden die Zustände in Berlin echt lächerlich.

Sie sind in Berlin in ein Museum eingebrochen und haben eine Goldmünze geklaut.

Nur eine.

Eine einzige. Den Rest haben sie nicht angeguckt.

Dummerweise die größte Goldmünze der Welt, 100 kg schwer, 53 Zentimeter Durchmesser, 3,7 Millionen (!) Euro allein der Materialwert. War auch nur eine Leihgabe, ist jetzt natürlich peinlich.

Muss man sich mal klarmachen:

In Berlin wird alles geklaut, was nicht niet- und nagelfest ist, selbst die Niete und die Nägel klauen sie noch, es gibt regelmäßig Überfälle auf Juweliere und so weiter. Neulich gab’s mal einen Bericht über einen armen, mittellosen Flüchtling, der sich von den Leuten ein paar alte, abgelutschte Möbel (altes Billy-Regal und sowas) erbettelt hatte, und selbst die haben sie ihm noch geklaut, als er sie heruntergetragen hat und die Möbel einen kurzen Moment aus den Augen gelassen hatte.

Und ausgerechnet hier lassen sie so einen Super-Goldklumpen, einen geliehenen noch dazu, so herumliegen, dass man da mal eben durchs Fenster einsteigen und den mitnehmen kann.

Wahnsinn.

Wüsste ja zu gerne, was die Versicherung dazu sagt.