Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

IT-Security im Wandel der Politik

Hadmut
15.3.2017 23:30

So ändern sich die Zeiten.

2008 sah die Bundesregierung das mit der IT-Security noch ganz locker: Sicherheit ist, wenn die Sicherheitsindustrie steigende Umsätze meldet. Gleiche Logik wie bei Versicherungswirtschaft und Geflügelzüchtern, IT-Sicherheit ist einfach nur irgendein beliebiges Thema, bei dem die zughörige Industrie Umsätze haben will.

Jetzt, fast 10 Jahre später , kommt Merkel damit um die Ecke, wie die BZ schreibt:

„Cyber-Sicherheit ist von allergrößter Bedeutung”

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) warnt vor Hackerangriffen auf die Infrastruktur und Stromversorgung in Deutschland: „Wir haben heute wahnsinnige Möglichkeiten, Infrastruktur auch durch Cyberangriffe lahmzulegen.” Denn schon in der Ukraine habe es Cyberangriffe auf Kraftwerke und Energiequellen des Landes gegeben.

Ja, nur ist es jetzt zu spät, das aufzubauen, dauert zu lang.

Hätten wir befähigte Politiker, hätten sie das damals – oder schon vor 20 Jahren – gemerkt (und man hat es ihnen ja gesagt, aber sie wollten nicht hören), und wir hätten heute brauchbare Sicherheitsverfahren und -techniken. Stattdessen haben wir eine gescheiterte Ärztin als Cyber-Kriegerin und eine Klamottendesignerin als Internet-Botschafterin.

Kommt davon, wenn man solche Politiker wählt.