Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Eine Brille für Schwesig

Hadmut
8.3.2017 23:42

Eine Kampagne von MANNdat.

Man fragte mich, ob ich nicht mal auf die Kampagne von MANNdat „Eine Brille für Schwesig“ hinweisen könnte.

Es geht darum, dass unsere Regierung im Allgemeinen und Schwesig im Besonderen unter dem Thema „Frauen“ durchdreht und nur noch Frauen und Frauenrechte sieht.

Männer kommen da nicht mehr oder nur noch als Sündenböcke vor. Und natürlich als Steuerzahler.

Ich bin zwar kein Männerrechtler (und wehre mich entschieden gegen die Bezeichnung, denn ich will ja nicht den gleichen Mist wie Feministinnen mit umgekehrtem Vorzeichen machen), aber solche Kampagnen sind richtig.

Natürlich sieht Schwesig keine Männer, sie ist ja Ministerin für alles außer Männer. Oder genauer gesagt, Ministerin gegen Männer.

Nur: Ich glaube nicht, dass eine Brille hilft. Erstens ist Schwesig dauerhaft blind. Und zweitens zu doof. Der könnt ihr aufsetzen, was auch immer ihr wollt, bei der leuchtet nichts mehr. Die ist irreversibel in ihrem Ideologiewahn abgesoffen und jedes Wort, jeder Versuch nur Zeitverschwendung.

Meines Erachtens müsste das Ziel sein, dass erstens auch Männer mit einem Minister vertreten sind und zweitens Schwesig rausfliegt. Die hat genug auf dem Kerbholz (beispielsweise die diversen Finanzierungen aus dem Ministerium) um sie für immer rauszuwerfen.

Noch wichtiger aber wäre es, sowas erst gar nicht mehr zu wählen.

Deshalb braucht nicht Schwesig die Brille, sondern der Wähler.