Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

170.000 Euro für Einfluss auf Presse und Justiz

Hadmut
26.8.2016 22:05

Wie das Bundesfamilienministerium mit Geld Einfluss auf Presse und Justiz ausübt.

Lest mal bei Don Alphonso.

Bemerkenswert: Wenn eine Frau Männer fälschlich der Vergewaltigung beschuldigt und dafür verurteilt wird, dann ist nicht die Frau die Lügnerin und die Männer sind nicht die Leidenden, sondern die Frau leidet und hat „vergeblich versucht, ihre Unschuld zu beweisen”.

Frauen können nach deren Auffassung gar nicht schuldig sein. Sie sind qua Geschlecht (obwohl’s Geschlechter ja nicht gibt und die nur ansozialisiert sein sollen…) und von Natur aus immer unschuldig, ausnahmslos. (Gab ja auch schon mal Forderungen, Gefängnisstrafen für Frauen generell abzuschaffen, weil Frauen sich einfach gar nicht schuldig machen könnten. Schuld können nur Männer sein, und Männer sind einfach immer schuld.)

Zeigt wieder einmal, wie hier die Manipulation von Recht, Justiz, Presse, Öffentlichkeit abläuft. Und wie so oft im Zentrum: Das Familienministerium und seine Geldspritzen. Zentrale Geldwaschanlage für Missbrauch öffentlicher Gelder.