Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Verdammt noch eins…Nikon 1

Hadmut
19.8.2016 22:54

Manchmal hab ich so ein Talent, zum falschen Zeitpunkt das falsche zu tun.

*Großer Seufzer*

Ich hab doch gerade geschrieben, dass ich mir eine 1 Nikon J5 bestellt habe, war gerade günstig (599,- mit dem 10-100 bei einem niederländischen Fotoversand).

Nun schreibt mir ein Leser gerade, dass laut einer Bemerkung bei DPReview in einem Canon-M-Review – und die sind für gewöhnlich a) sehr seriös und b) gut informiert – die Nikon-1-Serie angeblich beendet wird.

Meine Güte, gerade hab ich das Ding bestellt, ist noch nicht mal da…

Jetzt grüble ich gerade, was ich machen soll. Ob ich die Kamera nach dem Prinzip „Jetzt erst recht, letzte Chance” nehmen soll. Nicht selten werden Kameras aus beendeten Serien noch ne Weile für ordentliche Preise auf eBay gehandelt.

Oder ob ich vom Rücktrittsrecht Gebrauch machen soll.

Natürlich kann man sich ja sagen, was interessiert das, ob die Serie weitergeführt wird, ich kaufe die Kamera jetzt und benutze sie, bis sie am Ende der Nutzungsdauer ist. Nur: Das ist ja eine Systemkamera mit Wechselobjektiven. Da halten die Objektive normalerweise länger als die Kamera. Blöd, wenn man dann irgendwann ohne Nachkaufmöglichkeit dasteht. Andererseits dürfte man das Zeug noch ne Weile auf ebay bekommen. Hat aber den Vorteil, dass man sich dann nicht schon 3 Monate später ärgert, weil das Nachfolgemodell alles viel besser kann.

Man kann es natürlich auch andersherum sehen.

Vielleicht habe ich mit meiner Entscheidung, keine Sony 6000 zu kaufen, weil ich dann den Objektivpark neu kaufen müsste, gerade richtig gelegen. Ich habe ja gesagt, dass ich mir sowas wie die 6000 mit Anschluss für Nikon DX-Objektive wünschen würde. Es wäre denkbar, dass genau das jetzt passiert. Denn diese Woche habe ich noch Werbung von Nikon bekommen, dass sie nicht nur eine neue Kamera D3400 herausbringen, an der eigentlich außer Bluetooth nichts neu ist (was treiben die also?), dafür aber zwei Versionen eines neuen Objektives 75-300 herausbringt (DX).

Und daran ist was faul.

Denn erstens ist es seltsam, dass die Objektive nur an ganz neuen Kameras funktionieren sollen (sonst achtet Nikon doch darauf, dass alles seit den 50er Jahren funktioniert).

Zweitens sind sie für Nikon-Verhältnisse relativ günstig. Ein 75-300 Zoom, das schon bei der Ankündigung eine Preisempfehlung von 369 Euro bekommt … ist hinterhergeworfen, denn der Straßenpreis liegt deutlich niedriger.

Drittens finde ich es seltsam, dass Nikon so ein Billig-Objektiv dann trotzdem in zwei Versionen rausbringt, nämlich mit und ohne VR (Vibration Reduction, Verwacklungsschutz) und zwar für 369 und 419 Euro, also gerade mal 50 Euro Unterschied. Das lohnt kaum den Aufwand für zwei Versionen. Machen die doch sonst nicht.

Das zusammen könnte freilich bedeuten, dass Nikon tatsächlich genau das macht, was ich mir gerade gewünscht habe, nämlich eine Spiegellose vom Kaliber einer Alpha 6000 zu bringen (und die hat ja viel Erfolg, das würde Nikon nicht ignorieren können), die an DX passt und einen eingebauten VR über den Sensor hat, deshalb im Objektiv nicht nochmal einen braucht. Und deshalb das Objektiv so rauskommt, damit die Leute sich erstens nicht veräppelt vorkommen, für einen zweiten VR zahlen zu müssen, und zweitens das eh schon günstige Objektiv noch billiger raushauen zu können um Kundenschichten zu erschließen.

Ist jetzt ganz blöd für mich, weil ich die kleine Kamera schon vor der Photokina brauche und nicht warten kann (zumal Nikon ja eh gerade schon ewig braucht, um angekündigte Kameras auch rauszubringen).

Was mach ich jetzt?

Nun bin ich ja schon einer, der da ewig braucht um sich zu entscheiden. Jetzt kommt auch noch dazu, dass ich nochmal grübeln muss, ob die Entscheidung gut oder schlecht war.

Außerdem wollte ich mir noch das kleine Weitwinkel für die 1 Nikon kaufen. Kauf ich’s nun, solange es das noch gibt, oder spekuliere ich drauf, dass man es billig hinterhergeworfen bekommt?