Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Frauenquote sinkt wieder…

Hadmut
13.8.2016 17:34

Und zwar bei der Berliner Polizei.

Der Berliner Kurier berichtet (es ist schon verblüffend, wieviele Zeitungen es in Berlin gibt…) dass in Berlin Frauen eigentlich keinen Bock mehr auf Polizeidienst haben:

Der Berliner Polizei gehen die Frauen aus

Auf Streife mit dem Frust

Sie bekommen auf Demos Flaschen und Geschosse ab, sie werden bespuckt und als „Bullenschweine“ beschimpft. Wer in Berlin als Polizist arbeitet, lebt gefährlich. Anfang der Woche tickten 70 Leute im Soldiner Kiez (Wedding) aus und gingen auf die Beamten los, um einen Elfjährigen zu verteidigen. Während der Krawalle in der Rigaer Straße im Juli wurden 123 Polizisten verletzt.

Immer wieder werden weibliche Beamte Opfer von gezielten Angriffen, sie können sich meist nicht so gut wehren wie ihre männlichen Kollegen. Bei Festnahmen und anderen Konflikten werden sie häufiger beleidigt als Männer. Die Folgen kommen jetzt ans Licht: Der Polizei gehen die Frauen aus. Ein Blick auf die Einstellungszahlen zeigt: Der Frauenanteil geht zurück. Die neue Statistik hat jetzt der Senat nach einer Anfrage der Grünen herausgebracht. Besonders deutlich wird es bei der Schutzpolizei. Wurden im Herbst 2006 im mittleren Dienst noch 36 Prozent eingestellt, sind es jetzt nur noch 16 Prozent.
Für den gehobenen Dienst der Schutzpolizei stellte man 2006 noch 37 Prozent Frauen ein. Aktuell liegt die Quote bei 17,5 Prozent.

Die Zahlen bei der Kriminalpolizei halten sich noch fast die Waage. Aber hier überstieg die Zahl der Frauen mal die Zahl der Männer. Diese Zeiten sind lange vorbei. 2011 wurden bei der Berliner Kripo nur 11,6 Prozent Frauen eingestellt.

Meine Rede…

Für Benjamin Jendro, Sprecher der Gewerkschaft der Polizei sind die Zahlen keine Überraschung: „Denken Sie an die Einsätze an Brennpunkten. Frauen bringen sich am Görli oder Kotti während Demonstrationen in Gefahr.“

Bei der Polizei gebe es auch viele zierliche oder kleine Frauen. Eine Vollschutz-Montur, wie sie die „Einsatzhundertschaften“ tragen, die jeder Polizist durchläuft, wiege etwa 10 Kilogramm. „Empfohlen ist, sie höchstens zwei Stunden zu tragen. In einer Einsatzbereitschaft wird sie aber auch mal acht oder zehn Stunden getragen. Rückenschäden sind dann die Folge“, sagt Jendro. Was ein 1,90-Meter-Hüne von Mann kaum zu tragen schaffe, könne auch keine Frau.

Tja…