Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Hetzjagd

Hadmut
12.8.2016 0:02

Komischerweise wird sowas zum Thema Hass und Hetze im Internet nicht erwähnt.

Ich hatte doch neulich schon Scott Adams (Dilbert) zitiert, der meinte, dass er zwar eigentlich für Trump ist, aber trotzdem Clinton wählt, aus schierer Angst. Denn die Trump-Anhänger würden gegen ihre Gegner nicht gewaltätig, die Clinton-Anhänger schon.

Politische Gegner werden von den linken jetzt steckbrieflich gesucht. Beispielsweise hier und hier (Betrieben mit Regierungsgeldern von der Amadeu-Antonio-Stiftung.)

In Deutschland wird inzwischen richtige Hetzjagd auf Leute gemacht, die nicht der politischen Einheitsmeinung sind. Finanziert und gefördert von Leuten wie Schwesig und Maas (behaupetete der nicht, gegen Hetze im Internet zu sein?)

Ich würde ja noch ein Fitzelchen Verständnis dafür aufbringen, wenn da Waffengleichheit herrschte und Anprangerer selbst mit offenem Visier kämpften.

Aber wie so oft halten sich die, die andere öffentlich anprangern, selbst immer in der Anonymität.

Immer dran denken: Die Amadeu-Antonio-Stiftung wird aus öffentlichen Geldern dafür bezahlt. Das ist damit privatisiertes Regierungshandeln.

Oder genauer gesagt: SPD-Handeln.