Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Mr. Spock

Hadmut
27.2.2015 18:23

Leonard Nimoy ist gestorben.

Nachtrag:

23 Kommentare (RSS-Feed)

KillingTime
27.2.2015 18:47
Kommentarlink

Wie schrecklich. Ja, er war schon alt, aber jetzt ist es passiert. 😥


Kuno
27.2.2015 18:48
Kommentarlink

Live long and prosper!

R.i.P. Mr. Spock


Tom174
27.2.2015 18:59
Kommentarlink

1.5 out of 2. Her prospered and almost lived long…


Tom174
27.2.2015 18:59
Kommentarlink

argls. HE nicht Her 😀


peter
27.2.2015 19:07
Kommentarlink

Farewell


SteffKo
27.2.2015 19:17
Kommentarlink

Seufz


Sebastian
27.2.2015 20:01
Kommentarlink

Der arme Sheldon Cooper….


Joe
27.2.2015 20:04
Kommentarlink

RIP Mr. Nimoy.

Hatten sie in der Star-Trek-Zukunft nicht das Rauchen komplett ausgerottet?


Thats life.


Schuster
27.2.2015 20:08
Kommentarlink

Der Mann war 83 Jahre alt, in einem Monat wäre er 84 Jahre alt geworden.

Da darf man auch mal sterben.


Sebastian
27.2.2015 20:23
Kommentarlink

@ Joe

In Demolition Man war es definitiv so.

In Star Trek hab ich noch keinen Rauchen sehen.

Der Beste ist der IIII, wo sie in die Vergangenheit reisen und die Wale holen. Der ist auch der Lustigste.

Von den neuen finde ich Der erste Kontakt am Besten


Bill
27.2.2015 20:48
Kommentarlink

“Trauern Sie nicht um mich, es war eine logische Entscheidung. Das Wohl von Vielen, es wiegt schwerer als das Wohl von Wenigen oder eines Einzelnen. Ich war es und ich werde es immer sein, Ihr Freund. Leben Sie lange und in Frieden.”
Das Intro wirkt immer noch wie früher auf mich, aber das ist sooo lange her….
Robin Williams
Lauren Bacall
Joe Cocker
Leonard Nimoy
?


Och, nö.
27.2.2015 20:50
Kommentarlink

llap, _\\//


Mathias V
27.2.2015 21:01
Kommentarlink

Sebastian
27.2.2015 21:24
Kommentarlink

@ Bill

Als aber Mr Spok wieder aufersteht und wissen will wieso Kirk das gemacht hat:

“Weil das Wohl eines Einzelnen genauso schwer wiegt”

Wenn auch nur einem Mensch unrecht wieder fährt muss das auf uns wirken wie als ob es unsere Brüder und Schwester wären, weil wir es sind.

Und Buddha war friedlich, aber unrecht darf nicht nur sondern muss bekämpft werden wenn andere leiden.

Wieso haben wir keine Anteil mehr an Einzelschicksaalen?

Werden wir erst wach wenn wir selbst betroffen sind?


Marcus Junge
27.2.2015 23:05
Kommentarlink

Sebastian

Die Wale waren in ST-IV, Teil III ist die Suche nach Spock auf Genesis.

Und geraucht hat Iman (der Formwandler) in ST-VI in Rura Penthe.


Ansonsten, ich höre ständig die ganzen Raucher in meinem Kopf, “Ich kann aufhören wann ich will”, “Rauchen ist cool und stärkt das Ansehen in der Gruppe” (wenn man sich mal wieder beschwert hat), “Rauchen ist sozial, wir sterben früher, bekommen daher weniger Rente und zahlen ja Steuern”, ect. pp.

Besonders “lustig” sind im Krankenhaus die Krebspatienten, die dann an allen Ecken und Enden zu sehen sind, um nach “Kräften” zu rauchen, gerade wenn es sich um Lungenpatienten handelt. Ich frag mich da nur noch wozu das Geld für die Behandlung vergeuden, gebt ihnen doch eine Pistole und eine Patrone.

Aber ja, Drogen sind toll, jeder soll selber entscheiden, weil ein System in dem die Abhängigkeit vom allmächtigen Staat erzeugt wird, gerade dazu erzieht selber qualifizierte Entscheidungen treffen zu können und die Angehörigen lachen sicher auch über den Rauchertoten ganz kräftig und freuen sich für ihn, Lebensziel erreicht.


_Josh
27.2.2015 23:24
Kommentarlink

@ Bill: ? Das ist einfach:
Helmut Schmidt (Raucher seit 312 Jahren)
George Bush
‘n paar Musiker
‘n paar sonstige “celebrities”
und überhaupt, Wolfram A. sagt 1,8 Leute treten jede Sekunde ab, so what?

L. Nimoy hatte ein langes und erfülltes Leben und ist gestorben an einer Krankheit, die er sich womöglich aktiv ‘reingepfiffen hat, womöglich auch nicht.

@ Sebastian: Öhem? Bisschen weinselig, heute Abend?


hans werner
27.2.2015 23:43
Kommentarlink

Er war, was wohl kaum einer weis, ein wunderbarer Poet und seine Gedichtbaende waren in Canada sehr bekannt.
Warum konnte nicht der grauenhafte unglaubwuerdige langeweiler Shatner gehen, der genauso alt ist wie Mr. Spock?
Ich sags es, je fader desto aelter.


erikoangelo
28.2.2015 0:11
Kommentarlink

Ohne Spock wäre die Serie Enterprise wohl nicht so bekannt geworden.
Und ohne die Enterprise wäre die Welt wohl um einige Ideen und Erfindungen ärmer
Denn diese Serie hat die Fantasie beflügelt wie kaum eine andere.

Danke dafür!

“Lebe lang und in Frieden”


Sebastian
28.2.2015 1:04
Kommentarlink

Wobei 2, 3 und 4 eine Handlung bilden.

Vor ein paar Monaten kam auf Kabel 1 alle Teile, das ging einen Tag lang.

Weiss das noch einer?

Ich hab mir alles reingezogen, hab halt kaum Freunde aber viel zu harzen 🙂

Ist aber nicht schlimm, bin ich gewohnt.

Tesla: Be alone


Borstie
28.2.2015 1:13
Kommentarlink

Marcus Junge: “… ich höre ständig die ganzen Raucher in meinem Kopf …”

Lass mal nachgucken ob das nicht pathologisch ist.

“… “Rauchen ist cool und stärkt das Ansehen in der Gruppe” (wenn man sich mal wieder beschwert hat) …”

Wie alt bist Du. Oder mit welchen Altersgruppen verkehrst Du?

“Besonders “lustig” sind im Krankenhaus die Krebspatienten, die dann an allen Ecken und Enden zu sehen sind, um nach “Kräften” zu rauchen, gerade wenn es sich um Lungenpatienten handelt. Ich frag mich da nur noch wozu das Geld für die Behandlung vergeuden, gebt ihnen doch eine Pistole und eine Patrone.”

Okay, Du bist ein gestandener Mann in der Krebsnachsorge. Du kennst Dich da aus.

“Aber ja, Drogen sind toll, jeder soll selber entscheiden, weil ein System in dem die Abhängigkeit vom allmächtigen Staat erzeugt wird, gerade dazu erzieht selber qualifizierte Entscheidungen treffen zu können und die Angehörigen lachen sicher auch über den Rauchertoten ganz kräftig und freuen sich für ihn, Lebensziel erreicht.”

Du kotzt mich an.
Und nein! Ich wünsche Dir keinen Darmkrebs! Ich hoffe aber, Du denkst an Pistole und Munition, wenn es soweit ist. Vielleicht freuen sich Deine Angehörigen.

Borstie

PS.: musste raus. sorry an alle.


Manfred P.
28.2.2015 10:43
Kommentarlink

🙁


Manfred P.
28.2.2015 10:47
Kommentarlink

@hans werner

Naja, Deine Meinung teile ich nicht. Shatner hatte noch echte Männergwohnheiten, hat sich mit Aliens gelattet, wenn’s Stress gab und schöne Außerirdische verführt. Da war die Rolle des Captains noch nicht durchgegendert wie heute.

Zugegeben, der Eunuch Picard war ebenfalls sehr cool, aber ich fand Captain Kirk als Kind super.

Und in Boston Legal war William Shatner richtig witzig-böse.