Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Satire erkannt

Hadmut
21.2.2015 20:31

Ha! Diesmal bin ich nicht drauf reingefallen. Diesmal hab ich die Satire sofort erkannt. Dieser Fall ist so eindeutig erstunken und erlogen, da fall nicht mal ich drauf rein. Leute, sowas gibt’s doch gar nicht. Telepathic Rape. Ich hab ja manchmal ne lange Leitung, aber so blöd, dass ich auf so’n Schwachsinn reinfalle, bin ja nicht mal ich. Wer soll denn diesen Mist glauben?

Nachtrag: Das ist echt irgendwo zwischen Voodoo und „von Außerirdischen entführt und sexuell missbraucht”.

24 Kommentare (RSS-Feed)

Emil
21.2.2015 20:40
Kommentarlink

Die BILD-Zeitung bringt es auch, dann ist es sicher erfunden:

Nachbar hat meine Frau „telepathisch vergewaltigt“!

http://www.bild.de/news/ausland/vergewaltigung/utah-vergewaltigung-34703490.bild.html


Johnny
21.2.2015 21:25
Kommentarlink

Die Bilder sind super. Und “Meloney” ist mal eine kreative Schreibweise.


die Kehrseite
21.2.2015 21:57
Kommentarlink

Problem dabei ist allerdings, dass es nicht mehr darauf ankommt, ob man die Fähigkeit dazu hat, sondern dass es reicht, wenn eine Frau glaubt, dass man diese Fähigkeit hat, um sich dadurch als “Opfer” zu betrachten. Richterinnen vom Schlage “Susanne Baer” sorgen dann dafür, dass diese GEFÜHLTE Bedrohungssituation den gleichen Stellenwert bekommt, wie eine akute Bedrohung.


Hadmut
21.2.2015 22:20
Kommentarlink

> sondern dass es reicht, wenn eine Frau glaubt, dass man diese Fähigkeit hat,

Hey, das hat echt was von Voodoo-Zauber.

> Richterinnen vom Schlage “Susanne Baer” sorgen dann dafür, dass diese GEFÜHLTE Bedrohungssituation den gleichen Stellenwert bekommt, wie eine akute Bedrohung.

Ja.

Siehe Dissertation von Susanne Baer.


peter
21.2.2015 22:17
Kommentarlink

könnten vom Aussehen her glatt meine Nachbarn sein


Hadmut
21.2.2015 22:19
Kommentarlink

> könnten vom Aussehen her glatt meine Nachbarn sein

Äh, wo wohnst Du?


fnord.
21.2.2015 22:30
Kommentarlink

Das schwierige daran ist übrigens nicht ob DU erkennst das es sich um Satire handelt, sondern das eine kritische Masse die Satire erkennt. Um anschließend diejenigen vom Baum herunterzuholen zu können, die selbiges eben nicht als Satire sehen, sondern als weitere Bestätigung ihres Weltbildes. Schon etwas älter:

https://thewaterpipe.wordpress.com/2013/12/22/can-a-fart-be-misogynist/


Gedöns
21.2.2015 22:52
Kommentarlink

Hmm, gute Satire scheint mittlerweile die Vorwegnahme von Zukunft zu sein.
Bei den beiden abgebildeten Personen wird es sich um Inklusions-Studenten des Instituts für weibliche theoretische Physik handeln. Und selbstverständlich ist telepathische Vergewaltigung wegen der Quantenverschränkung möglich; eine unverzügliche Ausstattung der Studentenschaft – auch mit Kriegswaffen – scheint also unumgänglich zu sein.
Im Moment mache ich mir allerdings mehr Sorgen um den Korbacher Schnellimbiß:
http://www.waldecker-tagblatt.de/waldecker-satire/item/414-aus-fuer-korbacher-schnellimbiss


Gedöns
21.2.2015 23:00
Kommentarlink

Studentenschaft//
Ähm, Studierendenschaft natürlich – nicht, daß ich hier noch exmatrikuliert werde …


die grafenburger
21.2.2015 23:39
Kommentarlink

Emil
21.2.2015 23:47
Kommentarlink

Die Lady ist sicher nicht die Schlankeste und laut Mugshot 6’7″ groß, das sind 2m! Kein Wunder, dass die höchstend jemand telepathisch zu vergewaltigen traut.


sebastian
22.2.2015 2:13
Kommentarlink

@ die grafenburger

Ah der Fjordmann 🙂

In den USA ist es mittlerweile so;

Wird ein Latino Opfer eines Verbrechens ist er Latino.

Ist er Täter, ist er Weißer.

Und so erscheint es dann noch in den Medien und in der Statistik.

Glaubt ihr nicht?


Thomas Bliesener
22.2.2015 3:41
Kommentarlink

@Gedöns: Erstmal natürlich “StudierendInnen”. Und für “schaft” denkst Du Dir bitte noch eine weniger phallische Endung aus. Du willst doch nicht, daß Dich einx Studentx aus Notwehr an Ort und Stelle exmatrikuliert?


denn
22.2.2015 6:27
Kommentarlink

OT: Hadmut: Ich sehe gerade hier zwei Sidebars, soll glaube ich nicht sein, oder …

@Gedöns: Der Postillion für arme?


Hadmut
22.2.2015 11:05
Kommentarlink

Blog-Layout: Danke für die Hinweise!

Ich habe gestern abend ein paar Sache aufgeräumt (Vorbereitung, die Webserver alle auf eine neue Release zu aktualisieren), und dabei im GIT zwei Versionen des Layouts gemergt, von denen ich mir nicht mehr so ganz sicher war, was ich an der zweiten alles gedreht hatte. Am Ende hatte ich eine zusammengeführte Version, bei der vor einem get_sidebar() ein Kommentarzeichen stand, das ich da mal hingemacht hatte. (Das Log sagt, dass ich das Kommentarzeichen am 29.9.2009 da hingemacht hatte.) Irgendwie war ich aber gestern abend beim Betrachten der diff’s der Meinung, dass vor eine so wichtige Funktion wie get_sidebar() natürlich kein Kommentarzeichen gehört, sonst hat man ja keinen sidebar, und dass das irgendwie über die andere Testversion in den merge gerutscht sein muss. Nun aber packt mich die Erkenntnis, dass das schon richtig war, da 2009 ein Kommentarzeichen reingesetzt zu haben, weil ich den sidebar an anderer Stelle reingezogen habe.

Das Leben kann so grausam sein.


_Josh
22.2.2015 6:52
Kommentarlink

Komplett OT: Hadmut, irgendwie ist Dein Layout in den Po gegangen. In der Übersicht https://www.danisch.de/blog ist noch alles wie gewohnt, beim Klick auf einen Beitrag gibt es dann Deine Navigationsleiste doppelt — immerhin system- und browserübergreifend.

Vielleicht wolltest Du das wissen? ,)


Jens
22.2.2015 8:59
Kommentarlink

Hmm, Du hast das Layout des Blogs zerschossen. Bei einzelnen Artikeln (nicht bei der Übersichtsseite) ist plötzlich die Seitenliste (mit Suchfeld, Auswahlfeld für Kategorien, etc.) zweimal nebeneinander zu sehen …


jck
22.2.2015 9:49
Kommentarlink

OT: Irgendwas stimmt mit danisch.de nicht: http://250kb.de/NIDJntI


die Kehrseite
22.2.2015 11:01
Kommentarlink

> Hey, das hat echt was von Voodoo-Zauber.

Irrationalität hat Hochkonjunktur. (siehe “Gender-Studies”)


Christian
22.2.2015 11:16
Kommentarlink

Satire? Wer weiß… “es gibt mehr Ding’ zwischen Himmel und Erd, als unsere Schulweisheit sich träumen lässt, Horatio”. (Restbildung – Shakesbeer). 🙂
Ob das hier Satire ist? Die ersten Zeichen, wie man Terroristen erkennt (in Frankreich) – sie essen kein Baguette mehr, gehen nicht mehr schwimmen, nicht mehr ins Kino….
http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=344305
Schönen Gruß
Christian


stm
22.2.2015 16:58
Kommentarlink

Betr.: Blog-Layout
Mir ist noch aufgefallen, daß man die Kommentare nicht mehr direkt “ansurfen” kann, auf dem Datum ist zwar ein link zu #comment-12345, aber die Anker dafür fehlen, man landet also immer am Anfang der Seiten.


Hadmut
22.2.2015 18:13
Kommentarlink

@stm: Oh, Danke. Ich kümmer mich drum.


Gast$FF
23.2.2015 0:37
Kommentarlink

> Hmm, gute Satire scheint mittlerweile die Vorwegnahme von Zukunft zu sein.

Nein, die Gegenwart passt sich immer mehr der Satire aus der Vergangenheit an. Deshalb wird alte Satire zur Zeit mit jedem Tag besser und besser.


Emil
24.2.2015 16:56
Kommentarlink

Und noch ein Satire-Artikel:

iOS und OS X: Emojis bekommen unterschiedliche Hautfarben

http://www.heise.de/newsticker/meldung/iOS-und-OS-X-Emojis-bekommen-unterschiedliche-Hautfarben-2558431.html

Das wäre ja fast noch glaubhaft, aber dann überteiben sie es doch zu stark:

Entwickler berichteten zudem, dass Apple Emojis für weitere Familienformen einführen will. In den Testversionen der neuen Betriebssysteme gebe es auch Emoji-Versionen gleichgeschlechtlicher Eltern mit Kindern.