Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wann entwickeln wir endlich mal abhörsichere Bügeleisen?

Hadmut
29.10.2013 19:31

Die Briten berichten darüber, dass die Russen in Bügeleisen aus China, kleine Mini-Computer gefunden haben, die versuchen, sich in offene WLANs einzuloggen und zu spammen.

Wir brauchen dringend ein Kanzlerinnen-Bügeleisen. (Danke für den Link! 😀 )

9 Kommentare (RSS-Feed)

Celos
29.10.2013 23:24
Kommentarlink

Ist zwar nen bischen schwierig zu erkennen, aber sieht sehr viel mehr aus wie eine Power-Electronics Komponente, z.B. ein Ueberhitzungsschutz mit einem Buzzer.


Johanna
30.10.2013 12:35
Kommentarlink

Ich will auch so ein Bügeleisen haben. Das Arduino WiFi-Shield ist mir für ein paar private Spielereien nur mal so aus Interesse zu teuer. Das Teil raus aus dem Bügeleisen und rauf auf eine Lochrasterplatine, ein paar Kondensatoren und Widerstände und es sollte ja eigentlich auch gehen…


HF
30.10.2013 12:48
Kommentarlink

Britischer Qualitätsjournalismus …


Knut
31.10.2013 9:22
Kommentarlink

Wenn das bei unserem Stahlbeton funktioniert, bin ich dafür.
Das Laptop hat im Bügelzimmer ein Kabel gebraucht um Internet zu spielen.


Skeptiker
31.10.2013 13:29
Kommentarlink

> sieht sehr viel mehr aus wie ein Ueberhitzungsschutz

Das, was offensichtlich wie eine Wanze aussieht, wenn man’s aufschraubt, baut man natürlich sofort aus. Das, was wie ein Überhitzungsschutz aussieht, kann man getrost drinlassen 🙂

> Wir brauchen dringend ein Kanzlerinnen-Bügeleisen

Ja aber nicht ans Ohr halten, hörst Du?


thogo
2.11.2013 15:42
Kommentarlink

Hadmut, ist das ein IQ-Test? Entsprechende HW die das leisten könnte ist zwar schon jetzt klein, aber so klein wie im Bild noch nicht.
Lustig ist auch: Wozu ein Mikrofon? Um die russische Hausfrau beim Bügeln zu belauschen?



The Hoff from Hof
2.11.2013 18:34
Kommentarlink

@Hadmut, interessieren dich noch die Piraten? Wenn ja, dann festhalten: https://twitter.com/search?q=piraten%20quote


silver price
21.11.2013 14:23
Kommentarlink

DieselrockerDienstag, 11. Oktober 2011 JDM_Joker schrieb:Noch mal zum Thema mps-fahrwerk, da den nen Kumpel Fährt kann ich es dir kurz erläutern, der Grenzbereich ist sehr klein, das Auto untersteuert sehr schnell, und kündigt das vorher kaum an, weiteres Problem ist das man für das einlenkverhalten einfach kein Gefühl reinbekommtDanke. Das ist doch mal eine sachliche Erläuterung.Ich habe den Wagen zwar nicht im Grenzbereich fahren können (Probefahrt), fand das Fahrwerk dennoch in Ordnung.Die mangelnde Lenkpräzision ist mir so nicht aufgefallen. Hab allerdings auch nicht explizit darauf geachtet.Was mir jedoch (negativ) aufgefallen ist, war die Schlupfregelung bei Vollgas am Kurvenausgang. Die Kraft “verpufft”.Da ich momentan noch Vielfahrer bin, kommt für mich nur ein Diesel in Frage. Aber in 2 Jahren könnte ich mich mit einem Impreza anfreunden.