Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ursache des Klimawandels entdeckt

Hadmut
11.10.2013 18:28

Das ist es. Gar kein Zweifel.

Früher hieß es „Iss Deinen Teller leer, sonst scheint morgen die Sonne nicht!”

Und heute? Heute haben wir dicke Kinder und Klimaerwärmung…

(Auf dem Handy eines Kollegen gesehen.)


11 Kommentare (RSS-Feed)

Fato?
11.10.2013 18:56
Kommentarlink

viel schlimmer als dicke Kinder, sind dicke Frauen. Arme Männer welche das Bett mit einer McDonald’s Frau teilen müssen und später von ihr abgezockt werden.


patzer
11.10.2013 19:01
Kommentarlink

Stefan W.
11.10.2013 20:28
Kommentarlink

In erster Linie haben wir mal dicke Eltern! Immer diese Kinderfeindlichkeit…


DerdieBuchstabenzählt
12.10.2013 5:29
Kommentarlink

>„Iss Deinen Teller leer, sonst scheint morgen die Sonne nicht!”

Ursache für Femi-Logik entdeckt? Ach ja, dann gab es auch diesen Spruch: “Senf macht dumm”…


pjüsel
12.10.2013 9:34
Kommentarlink

Das Weibsvolk ist doch auf Atomkraft angewiesen. Haartrockner, Backofen, Thermomix, Elektroherd, Waschmaschine, Wäschetrockner, Bügeleisen, Glätteisen… brauch alles Strom ohne Ende. Jetzt soll grad noch einer herkommen und behaupten, steigende Energiepreise seien in höchstem Maße frauenbenachteiligend.


pjüsel
12.10.2013 9:59
Kommentarlink

da gehört natürlich noch drüber

> http://www.science-skeptical.de/energieerzeugung/test-2/0010914/

> Weltuntergang(weibliche Form)

Und die Geschirrspülmaschine habe ich vergessen. Echt zu früh am Morgen m(


claus
12.10.2013 11:10
Kommentarlink

@patzer: ist schon lustig zu lesen. Vor kurzem war ein Artikel auf SPON über Fortschritte bei Fusionsreaktoren. Manche Kommentare waren erstaunlich: mit der Forschung an Fusionsreaktoren könne man auch Fusionswaffen entwickeln, so ein Reaktor könnte zu einer gigantischen Explosion führen und mein Favorit: heute wird schon überall auf der Erde um Wasser Krieg geführt und wenn man das als Brennstoff nutzt, wird das noch schlimmer.

Da frage ich mich, weshalb solche Leute wählen dürfen.


pjüsel
12.10.2013 12:20
Kommentarlink

> heute wird schon überall auf der Erde um Wasser Krieg geführt und wenn man das als Brennstoff nutzt, wird das noch schlimmer.

Meerwasser enthält aus physikalischen Gründen etwas mehr Deuterium das als Süßwasser an Land, welches für diese Argumentation herhalten muss. Somit blieben diese Ressourcen in dem Fall wohl eher unangetastet weil eine Gewinnung von Brennstoff aus Meerwasser rentabler sein sollte.


DerdieBuchstabenzählt
12.10.2013 20:39
Kommentarlink

@pjüsel

>Jetzt soll grad noch einer herkommen und behaupten, steigende Energiepreise seien in höchstem Maße frauenbenachteiligend.

Guxt Du:

“Geschlechtsspezifische Auswirkungen der Energiewende in Südwestfalen (GAES)

Bewilligtes Projekt der Universität Siegen im Rahmen des Landesprogramms für geschlechtergerechte Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalens / Programmstrang Genderforschungsförderung”

http://www.uni-siegen.de/fokos/forschungsschwerpunkte/energie/projekte/geschlechtsspezifische_auswirkungen_der_energiewende_in_suedwestfalen_(gaes).html?lang=de

Gibt sicher noch mehr … 🙂


DerdieBuchstabenzählt
12.10.2013 20:43
Kommentarlink

Anna R
13.10.2013 4:49
Kommentarlink

@ Klaus

Krieg ist wichtig! Ich hoffe es gibt ihn bald. Dann hat der ganze Scheiß endlich ein Ende.

Dem Thema Gender würde ich auch mein gesammtes erstes Magazin wittmen. Wen juckts? Kriegsverbrechen sind nicht immer negativ! Auch erfüllt es mich mit höchter Genugtuung, wenn ich sehe wie die ganzen Lifestyle Hippieveganer aus blankem Hunger wieder Fleisch fressen müssen… und ihnen ihr 1. Weltluxus-Gutmensch-Habitus im Halse stecken bleibt.

Wir bilden uns ein “Nie wieder Krieg”! Dabei ist es nicht eine frage ob bei uns wieder Krieg herrschen wird, sondern nur wann. Der Krieg ist den Menschen inharent inne. Es freut mich schon jetzt zutiefst, der reinigenden Wirkung der ganzen sozialen Zivilmarotten beizuwohnen. Es ist so dringend notwendig.

Hoffen wir also auf Krieg. Auf baldigen Krieg. Ich bete jeden Anbend dafür.