Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Fliegen im Flug mit dem Laser abschießen

Hadmut
25.5.2011 11:18

Hihi, wir hatten es doch kürzlich im Zusammenhang mit der Jagd auf Fliegen auch davon, Fliegen im Flug mit einem Laser „abzuschießen”. Guckt mal das da.

6 Kommentare (RSS-Feed)

Someone
25.5.2011 14:31
Kommentarlink

Bill Gates hatte auch ein Anti-Malaria-Mücken Laserprojekt in seiner Stiftung.


mkvreak
25.5.2011 14:38
Kommentarlink

So eine Idee hab ich seit Jahren im Kopf gehabt. Einfach so ein Laserüberwachungssystem an Fenstern und Türen anbringen, schon kommt weder Geschmeiß noch Spinnen und Käfern reingekrochen. Selbstschussanlage für Kleinvieh eben.


HF
25.5.2011 15:38
Kommentarlink

Und wenn das dann perfekt funktioniert, kann man das SDI – Projekt neu auflegen. Diesmal mit Erfolgsgarantie!


Hadmut
25.5.2011 15:41
Kommentarlink

Oder Häuserfasaden mit Abwehrsystemen gegen Graffiti-Sprayer ausstatten…


yasar
25.5.2011 17:03
Kommentarlink

Da muß ich an “Lautlos” von Frank Schätzing denken. Da wird auch ein “etwas größerer” Laser benutzt. Für “sehr große” Mücken.


Stefan W.
26.5.2011 2:28
Kommentarlink

Wer die Spinnen ausrottet soll sich nicht wundern, wenn er Fliegen und Mücken bekommt.

Was mir vorschwebt, das sind fahrende Bodenroboter (oder krabbelnde), die am Boden Schädlinge und Unkraut erkennen, und mechanisch zerstören, und so der Toleranz gegen Fungizide, Herbizide und Insektizide entgegenwirken.

Wenn die weitgehend autonom, mit Solarenergie getrieben, agieren, dann wäre es auch wurscht, wenn sie 2 Wochen brauchen, um 1x ein Feld abzugrasen, und dann von vorne beginnen.