Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Im Jahr 2105

Hadmut
7.3.2008 22:00

Ben fluchte. Jedenfalls soweit es seine CPU zuließ. Jedem wurde die Cerebral-Processor-Unit nach der Geburt implantiert. Man hatte sie
entwickelt, nachdem man die Funktionsweise des Gehirns verstanden hatte. Erst war sie ein Spielzeug für Reiche, Musicplayer, Communicator, Gedächtniserweiterung, Religionsverstärker oder VirtualSex. Später mußte jeder sie haben, zur Gedankenabrechnung. Dachte man an Musik, Bilder, Schauspieler, Literatur, wurden Nutzungsgebühren abgebucht. Dann entwickelte man Political-Content-Filter, die unerwünschtes Gedankengut ausfilterten. Man begann, Gedanken zu blockieren und andere einzuspeisen. Werbung im Gehirn, den ganzen Tag, den Appetit direkt ins Bewußtsein. Man merkte nicht einmal, daß er von außen kam.

Man fand nie heraus, was schiefgelaufen war. Irgendein Mistkerl hatte vor Jahren einen Computerwurm in die Datenbanken geschleust und die Contentfilter dazu gebracht, jede Kritik an der CPU aus den Gedanken auszufiltern. Seit niemand mehr Zweifel haben konnte, hielt man sie für lebensnotwendig und implantierte sie allen Neugeborenen.

Ben hatte Verbotenes gedacht. Er hatte ein altes Buch gefunden und gelesen, vor 100 Jahren sei Nahrung gewachsen, nicht aus Proteinsynthesizern aufgeschäumt worden. Bilder zeigten ein braunes verschrumpeltes etwas, das einmal Tomate geheißen haben soll. Als er darüber nachdachte, blockierte die CPU den Gedanken und bestrafte ihn. Bens Kopf schmerzte. Er fluchte. Jedenfalls soweit es seine CPU zuließ.

[Gerade beim Aufräumen gefunden. Hatte ich 2005 mal in einer Konferenzpause für eine Zeitschrift geschrieben. Man sollte eine Science Fiction Kurzgeschichte schreiben, die im Jahr 2105 handelt und höchstens 200 Worte umfaßt.]


3 Kommentare (RSS-Feed)

harry_01
11.3.2008 1:17
Kommentarlink

hallo hadmut!

feine sifi-kurzgeschichte … erinnert mich an ‘philip k. dick’ (1928-1982).

sifi funktioniert – für mich – immer dann gut, wenn sie mit einer (möglichst kleinen) übertreibung [ggf. auch einer “lüge”] auskommt.

gruss harry

ps: wer sifi-kurzgeschichten mag, dem sei philip k. dick, der unmögliche planet, stories, heyne 13656 [vom schöpfer des ‘blade runner’.

pps: was macht eigentlich die “kurzgeschichte” mit adele und der fledermaus? 😉 interessierte leser deines blogs warte bestimmt schon auf die neue version.


harry_01
11.3.2008 1:19
Kommentarlink

* … [vom schöpfer des ‘blade runner’] empfohlen.

mea culpa


Hadmut
11.3.2008 1:37
Kommentarlink

Adele 0.12 kommt in Kürze.

Sollte eigentlich schon Anfang Februar fertig werden, aber dann hatte ich doch zuviel anderes zu tun, außerdem mußten noch ein paar Sachen recherchiert werden, weil diesmal doch ein paar wirklich derbe Neuigkeiten dazukommen, und ich heute schon wieder neues Material bekommen habe.

Sollte nichts mehr dazwischen kommen, müßte die Version bis spätestens Sonntag fertig sein. Jedenfalls geht es gerade gut voran.