Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Terroristen importieren

Hadmut
25.11.2017 12:13

FOCUS berichtet, dass „nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR” die Bundesregierung gezielt und mit Nachdruck versucht,

die Kinder von IS-Angehörigen nach Deutschland zu holen. Bekanntlich werden dort schon die Kinder irreparabel auf Morden, Schlachten, Erschießen, Kopfabschneiden abgerichtet.

Denn schon Kleinstkinder werden von ihrer Umwelt geprägt. „Der Prozess beginnt, sobald die Kinder ein Bewusstsein haben“, sagt Mansour. Noch deutlicher werde die Prägung, wenn die Kinder anfangen würden, Vorgänge zu verstehen und die Ideologie ihrer Eltern zu leben.

„Ich kenne Dreijährige, die das Schimpfwort Ungläubiger benutzen“, erzählt der Psychologe. In einem anderen Fall drohte ein Achtjähriger in der Schule mit einem Anschlag und dem Mord an Ungläubigen. Ob die Kinder wirklich verstehen, was sie sagen, sei eine andere Frage.

„Die Radikalisierung ist ein Prozess, der lange dauert“, erklärt Mansour. Kinder, die in der Familie und ihrem Umfeld tagtäglich Hass gegenüber Andersgläubigen und Gewaltverherrlichung ausgesetzt sind, übernehmen die Denkmuster. Auch Zweijährige würden schon die Narrative aufnehmen.

Gute Idee, wir haben noch nicht genug Terror und Gewalt in diesem Land. Kam ja gerade vor ein paar Tagen im Fernsehen, dass dort schon kleine Kinder in den Schlachthöfen an brustalste Gewalt und Quälerei gewöhnt werden.

Früher fragte ich: „Wer wählt sowas”. Heute wissen wir, dass es auch nicht mehr hilft, sie nicht mehr zu wählen.