Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ursache der Klimaerwärmung gefunden

Hadmut
27.5.2017 14:26

Meine Leser sind einfach genial.

Meine Leser sind überhaupt die genialsten.

Einer hat gerade – mit ein wenig Inspiration durch mein Blog natürlich – ganz alleine die Ursache der Klimaerwärmung entdeckt. Wissenschaft at its best.

Ich hatte doch gerade geschrieben, dass die Klimaerwärmung mit der Zahl und dem Lebensalter der Frauen korreliere, deshalb nach soziologischer Denkweise die Frauen an allem schuld wären.

Ganz falsch, wurde ich gerade belehrt, aber immerhin inspiererend.

Denn, so der Leser, laut Wikipedia bezeichne die Klimaerwärmung den Anstieg der Durchschnittstemperatur […] seit der Industrialisierung in den letzten 50 bis 150 Jahren.

Lebensalter und Frauenzahl seien aber erst im 20. Jahrhundert rapide angestiegen.

Dagegen seien andere Korrelationen zu beobachten, man müsse nur Wikipedia sorgfältig auswerten:

So heißt es in der Wikipedia über Soziologie:

“Ihre Entstehungsgeschichte ist eng mit der Entwicklung der Bürgerlichen Gesellschaft im Europa des 19. Jahrhunderts sowie mit der fortschreitenden Industrialisierung verbunden.”

Und über Feminismus:

“Gegen Mitte des 19. Jahrhunderts entstand in vielen Ländern Europas, den USA und in Australien die erste Welle des Feminismus und der Frauenbewegung.”

Damit ist wissenschaftlich unwiderlegbar bewiesen, dass Soziologen und Feministinnen an der Klimaerwärmung schuld sind.

Denn damit haben wir – der Leser und ich – nach allen Regeln heutiger Wissenschaft und gemäß den philosophisch-wissenschaftlichen Standards unserer Exzellenzuniversitäten sogar beide unwiderleglichen Wissenschaftsbeweise des 21. Jahrhunderts erbracht:

  1. Er hat eine Korrelation entdeckt und sofort eine Kausalität dazu behauptet.
  2. Er hat etwas gesagt und ich habe ihn damit zitiert. Zweifellos werden die Leser mich zitieren und retweeten.

Also muss es stimmen. Ergänzend schimpfe ich jeden rechtsradikal, der es wagt, daran zu zweifeln.

Wir haben die Klimaerwärmung geknackt und bitten um Hereinreichung des Nobelpreises und weiterer Fördermillionen.

Geistes- und Sozialwissenschaften können so einfach sein, wenn man sich erst mal darauf einlässt.