Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wann sind Fake-News im Fernsehen Betrug?

Hadmut
17.3.2017 21:52

Überaus aufschlussreiches Zitat eines zu Gefängnis verurteilten Fernseh-Fake-Newsers:

Interview des Tagesspiegels mit Michael Born:

Der Richter stellte mit Bedauern fest, dass nur der freie Journalist für Fakes bestraft werden könne. Sender und festangestellte Redakteure aber nicht, denn zwischen Sender und Zuschauer findet keine Vermögensverfügung statt, und die ist Voraussetzung für den Betrugsparagrafen. Allerdings findet die Irrtumserregung zwischen Sender und Zuschauer sehr wohl statt. Dies aber alleine lässt keine Anklage zu. Im Klartext ein Freibrief für die Sender. Sie sind praktisch nur noch ihrer Quote verpflichtet, aber nicht mehr der Wahrheit.

Das heißt, die öffentlich-rechtlichen Fernsehsender können ohne juristische Folgen lügen und fälschen, soviel sie wollen, solange sie das über festangestellte Mitarbeiter machen.

Gut zu wissen.