Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Erklärung für Astrologie gefunden?

Hadmut
9.7.2013 22:24

Es heißt ja immer, dass es darauf ankommt, welchem Sternzeichen man angehöre.

Oder anders gesagt:

Wo die Sonne gerade stand, als man geboren wurde. Oder genauer: wo die Erde gerade stand. Das Ulkige an der Astrologie ist, dass es immer heißt „Die Sterne lügen nicht” oder „Was uns die Sterne verraten”, dabei sagen die Sterne gar nichts. Bewegen sich da nicht einmal. Es sind nur die Planeten und der Mond, die sich astrologie-relevant überhaupt bewegen, aber „Die Planeten lügen nicht” hört sich halt nicht so doll und romantisch an, zumal man sie ja normalerweise nicht sieht, außer eben dem Mond.

Quintessenz ist, dass es im Prinzip auf die Jahreszeit ankommen soll.

Nun wollen welche herausgefunden haben, dass Geburt und Gesundheit tatsächlich von der Jahreszeit der Geburt abhängen. Aber nicht wegen der Planeten, sondern wegen Influenza-Viren, auf deren Verbreitung sich die Jahreszeiten auswirken.

Na, dann…

14 Kommentare (RSS-Feed)

Alex
9.7.2013 22:56
Kommentarlink

Ich mag Sternzeichen.
Immer wieder erfrischend zu beobachten, dass sich jeder für ein einzigartiges Individuum hält, aber gerne bereit ist jeden Menschen auf eine von 12 Schubladen zu verteilen 🙂


Hadmut
9.7.2013 22:59
Kommentarlink

Ja, gut beobachtet. 🙂


ottogeorges
10.7.2013 0:32
Kommentarlink

Hallo,

jaja, ich beantworte die Frage, welches Sternzeichen ich habe, immer mit
“Eichhörnchen”
Wenn die dann dumm gucken, sage ich : Scherz, Waschbär.
ZU guter Letzt dann: Ach ne, Waschmaschine.

( Hat nicht Lem irgendwann etwas über Waschmaschinen im Kosmos geschrieben?)

Wie dem auch sei, die Mähr vom Schicksal und der Vorherbestimmung scheint nicht ausrottbar zu sein.


FullxD
10.7.2013 0:45
Kommentarlink

Alex, von welcher Persönlichkeit der Weltgeschichte stammt bitte dieser Aphorismus?

Ich sage übrigens gerne, ich bin kein Individuum. Wenn jeder ein Individuum ist, bin ich keines mehr!


irgendeiner
10.7.2013 7:00
Kommentarlink

Astrologie? Ist die nicht schon längst durch diese neumodische und wissenschaftlich viel fundiertere Temperamentenlehre ( https://de.wikipedia.org/wiki/Temperamentenlehre ) abgelöst?


Skeptiker
10.7.2013 9:09
Kommentarlink

Wenn Mercedes ein amerikanisches Unternehmen wäre, hätten die schon vor lagner Zeit alle Schutzrechte auf “Stern”, “-zeichen”, “-deutung” usw. erworben und würden jeden Gebrauch der Wörter unter Lizenzpflicht stellen, wahlweise gnadenlos wegklagen (Rest der Welt) bzw. abmahnen (Deutschland). Unversiegbare Profitquelle.

Inkasse natürlich durch die GEMA.


Pete
10.7.2013 17:39
Kommentarlink

@ottogeorges,
Du meinst sicher “Die Waschmaschinenkatastrophe”. Schoener finde ich in den “Sterntagebuechern” die Geschischte von dem immer intelligenter und werdenden Schrott, der im Orbit kreist (ausgediente Satelliten, die sich zusammenrotten und Forderungen stellen).

Zum Thema: Ich glaube nicht, dass da ein Zusammenhang mit Astrologie herstellbar ist. Wer eher am Beginn der warmen und damit nahr- und ohnehin vorteilhafteren warmen Jahreszeit geboren wird, hat groessere Chancen, als wer mitten im kargen Winter zur welt kommt. Dazu kommt, dass, wie oben schon angemerkt, im Winter die Abwehrkraefte gegen erreger schwaecher sind. Zumindest fuer die “zivilisierten Laender” gibt es ja heute kaum noch einen Unterschied im Nahrunsmittelangebot, egal, was fuer eine Jahreszeit ist. Dan werden die Aeppel eben aus Neuseeland um die halbe Erde transportiert.

Die Astrologie dagegen behauptet ja, ziemlich detailliert ueber das Schicksal eines Menschen auskunft geben zu koennen. Wenn sie sich dabei auf grob eine Jahreszeit als “Startzeitpunkt” beschraenken wuerde, na ja, aber sie wollen das Ergebnis sogar von der Geburtsminute (-sekunde?) abhaengig machen koenen. Aendert trotzdem nichts daran, dass Astrologie vollkommener Humbug ist. Sie moechte so gern wissenschaftlich sein, hat sich aber im Gegensatz zu echten Wissenschaften seit mehreren tausend Jahren nicht weiterentwickelt. Bezeichnend ist auch, dass es ja nach Kulturkreis mehrere Astrologien gibt, die keine gemeinsame Aussagen treffen. Sonst wuerden sie konvergieren. Schliesslich funktioniert Astronomie hier genauso wie in Japan oder irgendwoanders auf der Welt (am besten aber da, wo man die besten Bedingungen fuer seine Teleskope hat 😉

73
Peter


Störgröße
10.7.2013 19:26
Kommentarlink

@ ottogeorges
Stanislaw Lem “Die Waschmaschinentragödie”


Lohengrin
10.7.2013 21:03
Kommentarlink

Mir hat mal ein Statistiker erzählt, dass es eine Häufung der Zeugungszeitpunkte zwischen Weihnachten und Neujahr gäbe. Überprüft habe ich das allerdings nicht.
Wenn man das weiterspinnt, ist auch eine Korrelation zwischen Charaktereigenschaften der Eltern und Zeugungsdatum plausibel.

@ottogeorges zur Waschmaschine
Vor langer Zeit, als ich im Abitur etwas vom Welle-Teilchen-Dualismus lernte, habe ich mit meinem Lehrer über Kühlschrankwellen diskutiert. Die Idee war von mir. Ist das von Lem so ähnlich?


Lohengrin
10.7.2013 21:05
Kommentarlink

@FullxD
Aus “Das Leben des Brian”: “Ihr seid alle verschieden.” – “Ich nicht.”


Svenska
11.7.2013 1:24
Kommentarlink

@Lohengrin: Wer Ostern mit den Eiern spielt, hat Weihnachten Bescherung…

Es wurde auch eine Korrelation zwischen örtlichen Stromausfall und erhöhter Geburtenrate 9 Monate später festgestellt. Stromausfälle sind (zumindest hier) hinreichend selten.


Celos
11.7.2013 13:52
Kommentarlink

Astrologie ohne Astrologen ist automatisiertes “cold reading”, wo der Komsument dann sich selber betruegen muss. Funktioniert anscheinend bei vielen Menschen ganz gut.


Apropos Sternzeichen: Wusstet ihr, dass das Windsor-Baby ein Krebs ist? Gott sei Dank kein Löwe, das wäre nicht gut gewesen. Ehrlich! http://buggisch.wordpress.com/2013/07/24/hurra-es-ist-ein-krebs-das-windsor-baby-die-medien-und-die-astrologie/


bermanko
26.7.2013 10:58
Kommentarlink

Und warum soll man nicht an die Sternzeichen glauben, gegen vier Temperament Arten sagt keiner was und sind nur vier Schubladen, wie der erste Kommentator geschrieben hatte.

Ich kann von mit bestätigen, dass die Charaktereigenschaften voll und ganz meinem Sternzeichen entsprechen.

Und von den Betrug kann man bei dem Horoskop nicht reden, das sind nur ein Paar Sätze die dem Menschen eine Einstellung für den Tag verleiten. Wo ist hier bitteschön was gelogen ?

Allerdings Geld für die Horoskop Erstellung auszugeben finde ich auch doof.

Bermanko
Horoskop für Heute