Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

„Faeser in Erklärungsnot“

Hadmut
5.2.2022 2:40

Jetzt hat sie Ärger am Hals.

Ich hatte doch die Woche einen Artikel darüber, dass Nancy Faeser für eine kommunistische verfassungsfeindliche Organisation schreibt. Und die Frage gestellt, ob sich Faeser die Antifa zunutze macht, oder nicht umgekehrt Faeser selbst zur Antifa gehört und sich das Innenministerium und die Staatsmacht zunutze macht.

Anmerkung dazu noch: Während man gerade die „Spaziergänger“ nicht nur verteufelt, sondern sogar strafrechtlich verfolgt, weil sie sich Judenstern-ähnliche gelbe Sterne mit Aufschrift „ungeimpft“ anstecken, machen die dort sogar einen auf die KZ-Häftlingskleidung. Das hängt zwar damit zusammen, dass sie sich „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten“ nennen, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass Nancy Faeser niemals in einem KZ einsaß.

Nun hat die BILD das Thema aufgenommen: Sie schrieb für verfassungsfeindliches Blatt – Faeser in Erklärungsnot

Jetzt kommt heraus: Sie schrieb im vergangenen Juli (damals noch als hessische SPD-Chefin) einen Gastbeitrag für eine Publikation der „Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschisten (VVN-BdA)“.

Laut bayerischem Verfassungsschutzbericht ist das „die größte linksextremistisch beeinflusste Organisation im Bereich des Antifaschismus“.

Die VVN bekämpft alle nicht marxistischen Systeme, also auch die parlamentarische Demokratie, weil diese als „potenziell faschistisch“ gelte. […]

CDU-Innenexperte Christoph de Vries (47) sieht einen „hochbrisanten Vorgang“: „Wie sollen sich die Mitarbeiter der Verfassungsschutzämter fühlen, deren Auftrag die Verteidigung der freiheitlich-demokratischen Grundordnung ist, wenn ihre oberste Dienstherrin mit Verfassungsfeinden auf Tuchfühlung geht?“ De Vries: „Die SPD ist auf dem linken Auge weitgehend blind.“

Was so eine Untertreibung ist. Faeser ist nicht „auf dem linken Auge blind“ – sie ist selbst linksextremistisch und verfassungsfeindlich.

Und das erklärt auch, warum man da mit viel Geld Schlägertruppen wie die Antifa finanzieren will, die die Bund-Länder-Zuständigkeiten brechen und brechen sollen.

Es geht darum, alle nicht marxistischen Systeme und darunter auch unsere parlamentarische Demokratie und das föderale System zu bekämpfen und zu brechen.

Wie ich schon erwähnt hatte: Diese Regierung ist näher an SED und RAF als an Demokratie.