Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Vom Hotel

Hadmut
22.10.2021 0:17

Weil mir doch enige Leser schrieben.

Ich hatte doch das Problem mit dem Hotel-Checkin angesprochen.

Jede Menge Leute schrieben mir, da gäbe es doch in jedem Hotel die Gepäckaufbewahrung. Einer gar:

Hallo Herr Danisch,

das mit dem Eincheck-Problem im Dubaier Hotel, ist das Ihr Ernst?

Jedes vernünftige, normale Hotel ermöglicht es, auch wenn das Zimmer noch nicht frei/hergerichtet ist, schon mal hinzukommen, sich an der Rezeption anzumelden und das Gepäck solange irgendwo sicher abstellen zu lassen, so dass man schon mal los und was unternehmen kann!

Haben Sie überhaupt nach dieser Möglichkeit gefragt?

Erstaunte Grüße,

Leute, ich reise seit 1990 oft und weit durch die Welt und habe schon mindestens ein, zwei Dutzend Male das Gepäck vor dem Check-In abgegeben oder nach dem Check-Out abgeholt. Meist stellen sie einem das Gepäck dann sogar in das Zimmer.

Aber: Es ist die Lösung für das falsche Problem. Es hätte mir nicht geholfen.

Lasst es mich angesichts der fragenden Zuschriften erklären.

  1. Die Sache ist die: Ich schwitze stark. Nicht, weil ich, wie mancher mutmaßt, die Hitze nicht vertrüge. Es ist umgekehrt, ich vertrage die Hitze, weil ich stark schwitzen kann. War auch schon so, dass ich damals beim Uni-Sport schon in einer Schweißpfütze stand, während andere gerade warm wurden.

    Ich besitze zudem die nötige Konsequenz, um dann auch zeitnah stringent und adäquat zu stinken.

    Deshalb ist es nicht mein (jedenfalls nicht einziges und vorrangiges) Ziel, das Gepäck loszuwerden, sondern ich will mindestens morgens, insbesondere auch nach einer Nacht im Flieger, ganz in Ruhe und mit Bedacht auf den Topf. Und mich rasieren, Zähne putzen, gründlich duschen, frische, saubere Wäsche und Klamotten anziehen, kurz, den Buben wieder einsatzfähig machen. Das ist mir wichtig, ich käme auch im Leben nicht auf die Idee, im Bett zu frühstücken. Bäh!

    Verdammt noch eins, ich will in Ruhe kacken, duschen, umziehen, und dann kommt Ihr mir mit Gepäckaufbewahrung.

  2. Ich käme auch nicht auf die Idee, mit den Klamotten, die ich für das kühlere Deutschland und den klimatisierten Flug anhatte, anzulassen, um hier in Dubai dann bei 35 Grad rumzulaufen.
  3. Manche meinten, das sei doch bei selbstgebuchten Reisen genauso, die hätten doch die selben Check-In-Zeiten.

    Das stimmt so auch nicht.

    Denn erstens kann ich die Zeiten sehen, wenn ich das Hotel direkt buche, und zweitens kann ich Wünsche angeben und frühe oder späte Ankunft oder Abreise anmelden. Hatte ich schon oft, dann stellen sich viele darauf ein.

    Der wesentliche Punkt ist nämlich: Dann bin ich der Kunde des Hotels. Bei der Pauschalreise ist das Reiseunternehmen der Kunde des Hotels.

  4. Und selbst wenn: Niemand zwingt mich bei selbstgebuchten Reisen, den Flughafen sofort zu verlassen und zum Hotel zu hetzen. Ich kann zum Beispiel am Flughafen bleiben und dort in Ruhe was essen oder insbesondere eben auch duschen gehen. Viele Flughäfen haben kostenlose oder mehr oder weniger günstige Duschmöglichkeiten. Früher konnte man in Singapur im Sporthotel im Flughafen ein großes, geräumiges, frisch geputztes Badezimmer samt Handtüchern mieten, große genug, dass man alle Koffer mit reinnehmen und es von innen verschließen kann, so dass einem niemand was klauen und nichts von dreckigem Fußboden schmutzig werden kann. Und dann kann oder konnte man da in aller Ruhe alles tun, was man in einem Badezimmer so tut. Und gleich die Klamotten im Gepäck tauschen.

    Es gab in Singapur sogar mal ein kleines Hallenbad. Früher hatte ich bei den Reisen nach Australien und Neuseeland die Badehose im Bordgepäck, wenn’s über Singapur ging, und bin in der Umsteigezeit baden gegangen. Danach fühlt man sich herrlich fit und sauber, und es ist prima gegen Jetlag.

    In Dubai gibt es zumindest kostenlose Duschen (nicht sehr schön, keine Handtücher, aber geht). Mein Tipp. Bei Decathlon gibt es die kleinsten Reisehandtücher in Waschlappengröße für 2,50 Euro. Billiger als eines am Flughafen zu mieten, falls es die überhaupt gibt. Die benutze ich im Urlaub, und dann ein letztes Mal am Flughafen zum Duschen, und dann gehen die dort in den Müll, weil man bei 24-48 Stunden Reisezeit um die Welt wirklich kein nasses Handtuch im Gepäck gebrauchen kann.

  5. Bei den heutigen Tickettarifen habe ich nur zwei Taschen dabei. Eine Bordgepäcktasche und einen Koffer zum Einchecken. Und dabei die wichtigen und wertvollen Teile wie Fotozeugs und Notebook im Bordgepäck, >8kg. Da ich das aber nicht tagsüber mit mir rumschleppen will und kann, es aber auch nicht mehr in den Koffer passt, müsste ich aus zwei Taschen drei machen. Gibt es zwar, taugt aber nicht für meinen Zwecke.

Es macht sehr wohl einen Unterschied und die Gepäckaufbewahrung löst das Problem nicht.

Übrigens: Das Hotel hat sich meiner erbarmt und das mit dem Reinigungspersonal geklärt, dass die mir ein Zimmer fertig machen. Hat noch ein bisschen gedauert, aber ich habe dann ein Zimmer deutlich vor 14 Uhr bekommen. Geht alles, wenn die Bescheid wissen. Ich würde das von Reisefirmen wie TUI einfach erwarten, dass sie das Hotel über die nach Reiseplan vorgesehene Ankunftszeit in Kenntnis setzen.