Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wie die Regierung eine Milliarde verbrennt

Hadmut
4.6.2021 20:08

Geht gerade so rum:

Jens Spahn hatte zu Anfang der Pandemie für etwa 1 Milliarde Euro Masken in China bestellt, die aber unbrauchbar waren. Jetzt sollen die in die „Nationalen Gesundheitsreserve“ eingelagert werden, damit die unauffällig wegkommen, dort ihrem Verfallsdatum entgegenlagern, bis keiner mehr dran denkt und dann als abgelaufen verbrannt werden.

Ich bin mir nicht sicher, ob man Spahn da Fehlverhalten vorwerfen kann, denn schließlich war das dann, als die Regierung endlich was gemerkt hat, schon so kritisch, dass man nehmen musste, was überhaupt noch zu kriegen war. Was ist besser? Für eine Milliarde Schrott zu kaufen oder gar nichts zu haben?

(Am besten wäre gewesen, für eine Milliarde hier Fabriken zu bauen und die selbst zu produzieren, aber sowas geht in Deutschland nicht mehr.)

Ich sehe ein Problem, aber an anderer Stelle.

Nur nochmal zur Erinnerung:

Ich – man lobt sich ja nicht selbst, aber das muss jetzt einfach sein – hatte – obwohl völlig fachfremd und nur als Blogger unterwegs – am 28.1.2020 bereits darüber geschrieben, dass Masken knapp werden und China alles vom Markt wegkauft, was zu kriegen ist.

Die Bundesregierung, die dafür zuständig ist, Berater hat, Ministerien betreibt, einen Minister hat, hat damals erst irgendwann Ende März / Anfang April angefangen, sich darum zu kümmern.

Wie kann das sein, dass ich als Laie und völlig Fachfremder, der noch nie zuvor irgendwas mit diese Masken zu tun hatte und sich damit überhaupt nicht auskannte, einfach nur durch den Versuch, im Internet was einzukaufen, das etwa 6 bis 10 Wochen vor unserer Regierung gemerkt habe?

Und ich habe es ja nicht mal „gemerkt“, sondern auch nur gelesen – auf den Webseiten und in den E-Mails der Händler. Die wussten das also noch etwas früher.

Und ich bin da ja auch nicht durch göttliche Eingebung drauf gekommen, sondern weil es – vor allem in den social media – Berichte aus China gab, und das auch für Laien klar sein musste, dass das nicht in China bleiben wird.

Was hat diese Regierung eigentlich von Januar bis März 2020 gemacht, außer sich in den Parteien darum zu kloppen, wer Merkel-Nachfolger wird?