Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Alle Virenschutz-Atemmasken nach China verschoben?

Hadmut
28.1.2020 22:32

Geht der Überlebenskonkurrenzkampf gerade los?

Ich hatte ja neulich schon darüber berichtet, dass die Chinesen in Australien sämtliche Babynahrung wegkaufen, dass da jede Menge Studenten ihre Studiengebühren damit bezahlen, dass sie dort die Supermärkte plündern, das Zeug nach China schicken und dort für überhöhte Preise verkaufen. Und die Australier stehen vor leeren Regalen.

Und ich hatte erzählt, dass mir die Neuseeländer fluchend erzählt haben, dass ihr Grundwasser inzwischen von Chemie verseucht sei und das wenige noch gute Trinkwasser nach China verkauft wird, während für sie nur das „Shit-water” bleibt.

Wegen des Corona-Virus-Theaters hatte ich mir am Samstag bei Amazon als sofort lieferbar gekennzeichnete Einmal-Atemmasken bestellt, so weiße Dinger, die man sich vor den Mund bindet. Und weil ich vorher gelesen habe, nicht diese komischen Krankenschwester-Tüchlein, mit denen die da im Fernsehen rumrennen, und die auch nichts bringen, weil sie dafür gedacht sind, dass dem, der sie um hat, die Tröpfen aus der Lunge nicht rausfliegen und der andere ansteckt, und nicht dafür, dass der Träger nichts einatmet. Dafür braucht man Partikelschutzmasken, und die gibt es in drei Feinheitsstufen. Für solche Viren braucht man die feinste Stufe FFP3. (Steht für filtering face piece)

Und weil ich ja merke, dass ich ich München, wo ich zu Fuß über einen abgelegenen Weg zur Arbeit ging, fast nie krank war, während ich hier in Berlin mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahre und und jede Erkältung und jeden grippalen Infekt mitnehme, dachte ich mir, bestellst Du halt mal eine Packung. Oder zwei, verschiedene Hersteller, weil manche Kommentatoren schrieben, bei ihnen säßen die nicht dicht, weil sie nicht so gut auf die Gesichtsform passten. Für den Fall, dass es dicke kommt.

Bei Amazon. Die waren aber nicht selbst Verkäufer, das ging über den Marktplatz. Verkäufer war „BBA24”.

Eben bekomme ich eine E-Mail, die Bestellung sei „storniert” worden.

Was eigentlich Blödsinn ist, denn eine Bestellung kann nur der stornieren, der bestellt hat, aber nicht der, bei dem man sie bestellt hat. Hat Amazon aber auch noch nicht verstanden, lost in translation. Cancel und stornieren sind eben doch nicht das gleiche.

Frechheit. Wie kann man etwas verkaufen, kassieren und abbuchen, und dann zum avisierten Liefertermin einfach „stornieren” und schreiben, das Geld werde erstattet?

Das wollte ich fragen und habe mal gesucht, wer der Verkäufer „BBA24” eigentlich ist.

Man landet auf der Webseite https://www.bba24.net/, einem Anbieter von Berufsbekleidung und Arbeitsschutz, der durchaus einen seriösen Eindruck macht. Wie ich gerade nach der Kontaktadresse suchen wollte, um mal nachzufragen, wie es dazu kommt, finde ich auf deren Webseite die Erklärung

Sehr geehrte Kundschaft,
da der deutsche Markt für FFP2 und FFP3 Feinstaubmasken von chinesischen Kunden innerhalb von 2 Tagen komplett aufgekauft wurde, können wir derzeit KEINE dieser Feinstaubmasken versenden. Bestellungen von FFP2 und FFP3 Feinstaubmasken werden nach Bestellung wieder storniert.

Wie bitte!?

Zahlen die mehr, zahlen die besser? Gehen Atemschutzmasken jetzt an den Höchstbietenden?

Wie kann denn das angehen, dass der gesamte „deutsche Markt für FFP2 und FFP3 Feinstaubmasken” innerhalb von 2 Tagen komplett nach China geht?

Gibt es bei uns keine Vorkehrungen, dass Epidemie-/Pandemie-relevantes Zeug in ausreichender Stückzahl hier bleibt?

Was machen wir denn, wenn sich das hier ausbreitet?

Natürlich könnte man argumentieren, dass die dort besser aufgehoben wären, weil eine Eindämmung möglichst an der Quelle mehr bringt und eher verhindert, dass der Virus zu uns kommt, als wenn die das dort erst hochkochen und wir dann hier noch versuchen, uns zu schützen. Ich glaube aber nicht daran, dass das jemand so gelenkt und gesteuert hat.

Ich glaube einfach, dass sich wirklich gar niemand darum gekümmert hat.

Mich würde aber mal interessieren, ob das private Käufer aus China waren. Ober das schräge Geschäftemacher wie in Australien waren, die das Zeug dann zu überhöhten Preisen in China verkloppen. Oder ob das der chinesische Staat selbst war.

Und mich würde mal sehr interessieren, warum unsere Regierung das so völlig verpennt hat. Warum die nicht dafür sorgen, dass das Zeug hier im Land bleibt.

Jetzt haben wir nämlich ein Problem. Wegen der hohen Strom-, und Arbeits- und Arbeitsnebenkosten in Deutschland und aller möglicher Auflagen für Herstellung und Fabriken werden die Filter sonstwo gebaut, viele eben in China, manche in den USA oder Osteuropa, aber bei uns anscheinend nicht.

Ratet mal, wer dann noch Masken nach Deutschland liefert.

Mein – nicht verifizierter – Eindruck der Lage ist

  • Ergebnis deutscher Politik ist, dass wir die hier nicht mehr oder nicht mehr in ausreichender Stückzahl im Land herstellen,
  • wir keine mehr von außen kriegen,
  • wir die, die wir hatten, nach China verkauft haben.

Toll. Merkel und ihre Pappnasen. Ständig wollen sie irgendwas ändern und umbauen und erziehen, alles gendern und frauenquoten, die ganze Welt zu uns reinretten und die ganze Welt sowieso. Aber etwas so Profanes wie dafür zu sorgen, dass simple Hygienemasken da sind, das kriegen sie nicht hin.

Wer ist Gesundheitsminister?

Jens Spahn?

Gerade bei WELT Spahn zum Coronavirus:

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sagte am Dienstagnachmittag auf einer Pressekonferenz in Berlin über den Patienten in Bayern: „Es geht ihm gut. Er ist isoliert.“ Er habe mit seinen Kollegen in den Bundesländern über die Lage gesprochen und geklärt, wie eine weite Ausbreitung des Virus verhindert werden könne.

Mit der Situation müsse gelassen umgegangen werden, so Spahn. „Das einzige“ was ihn aktuell beunruhige, seien Verschwörungstheorien, die vor allem in den sozialen Netzwerken kursierten. Er wolle sich dem mit Transparenz und Offenheit entgegenstellen.

Verschwörungstheorien? Wie wär’s mit Inkompetenztheorien?