Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Putin TV

Hadmut
28.4.2021 18:04

Na, endlich.

ARD und ZDF waren mir eh zu kommunistisch.

Die Russen bauen gerade an einem vollständigen dauerhaften Fernsehsender in Deutschland.

Talkshows wollen sie machen. Womöglich die ersten Talkshows seit langer Zeit – jüngere werden das nicht kennen – ohne Lauterbach.

Oder überhaupt Talkshows ohne Einfluss der deutschen Parteien.

Das wird sicher lustig, wenn da plötzlich mal andere Darstellungen als die öffentlich-rechtliche Einheitsmeinung gesendet werden.

Ziel sei es, “die führende alternative Nachrichtenquelle” in Deutschland zu werden. Es gehe darum, “einen Blick über den Mainstream-Tellerrand” zu werfen. So heißt es auf der Webseite von RT. Und weiter: “Mit dem deutschsprachigen Programm will RT einen Gegenstandpunkt zum einseitigen und oft interessengetriebenen Medien-Mainstream beziehen. Unser Ziel ist es, eine Gegenöffentlichkeit herzustellen sowie Medienmanipulationen aufzuzeigen.”

Da würde ich sogar sagen, dass wir das ganz, ganz dringend brauchen.

Einfach mal einen anderen Standpunkt, und zwar selbst dann, wenn er russische Propaganda wäre, sogar dann, weil der amerikanisch gesteuerte Einheitsblödsinn von ARD und ZDF nicht mehr erträglich ist. Ich behelfe mir ja schon oft mit australischen Nachrichtensendungen.

Der Anspruch da, die führende alternative Nachrichtenquelle zu sein, wird jetzt natürlich ProSieben wehtun. Denn die haben gerade Zervakis und Opdenhövel von der ARD-Tagesschau und Sportschau abgeworben und wollen da die große Nachrichten- und Investigativnummer aufziehen. Billig zu kriegen waren die beiden sicherlich nicht. ProSieben versucht da auch gerade, sich auf die Hinterbeine zu stellen, noch vor der Bundestagswahl. Russia Today zielt wohl eher auf das Jahresende ab.

Ich sehe das alles positiv, auch wenn ich sicherlich nicht jede Sendung gut finden werde.

Wir kommen endlich mal aus diesem gruftigen ARD-ZDF-Meinungsmonopol raus.