Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Frau und sonst gar nichts

Hadmut
25.4.2021 22:01

Annalena Baerbock: Doof und im Fernsehen.

Da zieht’s einem echt die Socken aus.

Anne Will hat Annalena Baerbock in der Talkshow und fängt frontal damit an, ob sie von den Grünen nur deshalb aufgestellt wurde, weil sie eine Frau ist.

Eigentlich war das eine journalistische Vorlage um zu sagen „Nein, natürlich nicht, den ich kann auch 1., 2., 3., und auch 4. und habe auch viel Erfahrung mit 5. und 6….“

Aber: Baerbock bestätigt das.

Solange die Gleichberechtigung noch nicht erreicht ist (welches Recht haben Frauen denn noch nicht?) müsse das Geschlecht eben auch eine Rolle spielen.

Die ist so dämlich, dass wenn man sie fragt, ob sie außer Frau zu sein einfach gar nichts kann, nicht nur „Ja, stimmt“ sagt, sondern sich auch noch drüber freut wie ein Pfannekuchen.

Wird noch dümmer.

Anne Will fragt, ob das wirklich so wäre, dass sie meint, Regierungserfahrung schade.

Nöh, meint Baerbock, das habe sie nicht gesagt, sie habe halt nur einfach keine Regierungserfahrung. Das würden die Grünen in den Bundesländern dann mitbringen. Sie lässt dann wohl die Landesverbände der Grünen kanzlern.

Und eben sagt sie: Sie sei sehr lernfähig und können schnell lernen. (Ist vermutlich der Grund, warum sie 40 ist und noch nichts gelernt hat.) Auf deutsch: Sie weiß auch noch nichts.

Und der Oberbrüller: Sie sagt, sie kann nichts, hat nichts, weiß nichts, will „lernen“, aber sie trete an, das Land zu „erneuern“. Alles mir nach, ich folge Euch!

Herrjemine, ist das eine blöde Nuss. In Farbe und Full HD. Wenn man die fragt „Sind Sie wirklich so blöd und unfähig?“ sagt die Ja, fällt unter Frauenförderung.

Und die soll in der größten Wirtschaftskrise der Bundesrepublik seit Bestehen Kanzlerin werden und den Laden schaukeln.

Anne Will ist ja Trashtalk und eine Müllsendung.

Aber diese Sendung sollte man sich archivieren, weil einem sonst später wirklich keiner glaubt, was sich die Deutschen für eine Trashkanzlerin wählen.