Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Böhmermann und die Lügenpresse

Hadmut
16.4.2021 23:40

Gute Güte, wie konnte das denn passieren?

Ich sitze gerade vor dem Fernseher und denke, ich seh’ nicht recht: Böhmermann macht eine gute Sendung.

Haben sie den umgelegt, hinter dem ZDF vergraben und durch einen Deep Fake ersetzt? Oder die Ghostwriter ausgetauscht?

Oder war das eine Auftragsarbeit?

Böhmermann haut Burda, Bauer und so weiter für ihren Pressemist in die Pfanne. Zum ersten, zum wirklich allerersten Mal wirkt der, als habe er Recht. Das muss ihm jemand anderes aufgeschrieben haben.

Seltsam daran: Bisher galt ja jeder als rechtsextrem und Nazi, der irgendwas von „Lügenpresse” sagte. Und jetzt macht der plötzlich selbst eine Sendung darüber, wie die Käseblätter lügen? Dass die massenhaft Geld mit erfundenen Fakeinterviews und Pseudointerviews machen? Also Lügen verkaufen?

Ein Detail ist, dass er dabei mal die „seriösen“ Medien aufzählt, wie SPIEGEL, FAZ und noch ein paar andere, die nur eben (Relotius und so) auch nicht viel seriöser sind als diese massenhaften „Käse der Frau“-Blätter.

Was führt der im Schilde? Ein Demagoge wie Böhmermann wird ja nicht plötzlich zum Mediengegner. Er sagte aber eben, dass die Käseblätter mehr Umsatz machen als die „seriösen“ Käseblätter alle zusammen.

Ist das die Motivation dahinter? Wird der Pressemarkt so knapp, dass da jetzt die internen Messerstechereien losgehen?