Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Telekom und der Hass

Hadmut
23.2.2021 14:44

Die Propaganda-Dichte lässt auf den bevorstehenden Demokratie-Bruch schließen.

Es wird echt immer schlimmer. Nicht mal in Ruhe kacken lassen sie einen noch.

Heute morgen saß ich, wie jeden Morgen, im Bad, um zu tun, was man(n) im Sitzen und nicht im Stehen tut, hatte wie jeden Morgen das Radio laufen (viele finden es komisch, aber ja, ich bekenne, ich benutze ein Radio im Bad), also so eine völlig absurde, psycho-durchgeknallte Werbung kam, die ich leider nicht online gefunden haben, und nicht rezitieren kann, weil sie einem Löcher ins Hirn brennt wie Batteriesäure, man verdrängt das dann auch, von der man nicht wusste, was das soll, die dann am Ende darauf hinauslief, dass man doch die Webseite telekom.com/gegenhassimnetz besuchen.

Ich habe als Notmaßnahme erst mal die Spülung gezogen.

Die Radiowerbung haben sie zwar nicht auf der Webseite, aber ein Video, das zumindest im Stil in dieselbe Richtung geht, halt mit eingeblendeten Texten.

Und dann haben sie noch mal eine separate Textseite mit weiteren Videos.

Drehen die jetzt alle durch?

Hat man jetzt die PR-Abteilungen aller Konzerne so unterwandert, dass die unter inzwischen jedem Namen und mit jedem Konzernbudget Marxismus verbreiten?

Und was wollen die damit eigentlich sagen?

Worte dürfen nicht zur Waffe werden. Die Telekom kämpft für ein Netz ohne Hass, in dem alle respektvoll miteinander umgehen.

Das ist überaus erstaunlich, denn als Netzanbieter geht die Telekom das gar nichts an, was inhaltlich in ihren Netzen übertragen wird.

Wie würden sie denn dagegen kämpfen wollen? Das dürfen sie doch rechtlich gar nicht?

Was kommt

Bedenkt man, was ich gestern über Microsoft und über die US-Demokraten und ihre Versuche, oppositionelle Medien aus den Übertragungsnetzen zu verdrängen, geschrieben habe (und ein paar Dinge beruflicher Natur, die ich nicht geschrieben habe), dann deutet sehr viel darauf hin, dass man unmittelbar dazu ansetzt, das Post- und Fernmeldegeheimis und die Meinungs- und Pressefreiheit zu brechen.

Der Demokratiebruch steht wohl unmittelbar bevor, denn die Propaganda-Dichte ist absurd angestiegen. Es geht offenbar darum, die totale Überwachung und – schlimmer noch – inhaltliche Filterung sämtlicher Netze in Angriff zu nehmen. Die Upload-Filter, die die EU für Social Media erzwingen will, waren offenbar ein Vorgeschmack.