Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Der Google-Staat entsteht

Hadmut
8.2.2021 17:23

Es ist so weit.

Ich hatte doch schon einige Male geschrieben, dass ich damit rechne, dass die großen IT-Konzerne eigene Staaten bilden werden, dass man da also quasi Bürger wird, wie man einen Account bei Amazon aufmacht, und dann in einem High-Tech-Kunden-Land lebt, in dem man alle Daten über Google bekommt und sämtliche Lieferungen und Versorgungsleistungen von Amazon und so weiter.

Ein Leser schreibt mir, meine Prophezeiung träte gerade ein, und verweist auf Heise: Nevada will lokale Regierungsmacht an Tech-Firmen abtreten – samt Gericht

Nevadas Gouverneur will Tech-Firmen erlauben, neue Städte zu bauen. Die Firmen wären dort Regierung, Schulbehörde, Polizei und Justiz in einem.

Jeffrey Berns möchte in Nevada eine Blockchain-Stadt aus dem Boden stampfen, in der er selbst das Sagen hat: Steuern, Schulen, Polizei, Feuerwehr, lokale Vorschriften, und sollen von seiner Firma Blockchains, LLC, bestimmt werden – sogar das örtliche Gericht. 270 Quadratkilometer Land hat Berns bereits gekauft, wie auch eine Bank in Las Vegas. Sie soll das Projekt finanzieren. Auch die Unterstützung der Politik hat sich Berns gesichert. […]

Deshalb sollen bald Unternehmen, die in Blockchains, autonome Systeme, das Internet der Dinge (IoT), Roboter, Künstliche Intelligenz, Funktechnik, Biometrie und erneuerbare Ressourcen investieren, selbst Gebietskörperschaften gründen und betreiben dürfen. Im Gegenzug sollen sie eine branchenspezifische Steuer zahlen. Und Nevada hätte eine Alternative zu Subventionen und Steuernachlässen sowie unternehmerfreundlichen Haftungsregeln, um Investoren anzulocken. […]

Voraussetzung ist, dass das Unternehmen mindestens 200 Quadratkilometer noch nicht erschlossenen Landes ohne Einwohner sowie mindestens 250 Millionen US-Dollar besitzt (aktuell 207 Millionen Euro). Zudem soll sich die Firma dazu verpflichten, binnen zehn Jahren eine Milliarde Dollar zu investieren. Alle zwei Jahre hätte die Firma dem Parlament Nevadas Bericht zu erstatten. Nach einiger Zeit würde die Staatsgewalt vom bestehenden County auf das Unternehmen übergehen.

Ja, das wird wunderbar.

  • Gesetzesänderungen werden dann mitgeteilt wie die AGB-Änderungen von Apple oder Google: Hier klicken oder die Nutzung endet jetzt.
  • Zensur wie bei Twitter, Facebook oder Youtube, und weil die dann auch gleich die Polizeigewalt haben, sperren sie dann nicht nur Tweets oder den Account, sondern holen einen dann gleich ab. Oder die Wohnungstür geht nicht mehr auf.
  • Demokratie gibt es nicht mehr, weil es keine Wähler, sondern nur noch die Aktionäre und deren Stimmenmehrheit gibt.
  • Gerichtsverfahren wird es auch nicht mehr geben, weil die KI von Facebook und Hotmail dann sowieso schon alles weiß. Zeugen braucht man auch nicht mehr, das Android-Handy hat das schon alles erledigt.

Ein Staat, der mit seinen Bürgern so umgeht, wie Facebook, Twitter, Youtube mit seinen Benutzern.