Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Merkel, von der Leyen, der Dreisatz und 30.000 Tote

Hadmut
6.2.2021 0:05

Etwas Leichenarithmetik.

FOCUS – gut, das ist jetzt nicht das seriöseste Blatt, aber ein seriösestes haben wir längst nicht mehr, ich nehme, was da ist – schreibt,

Trotz strenger Corona-Maßnahmen und wochenlangem Lockdown bekommen wir die Pandemie aktuell nicht unter Kontrolle. Prozentual sterben in Deutschland pro Woche je 100.000 Einwohner mehr Menschen an Covid 19 als in den USA und Italien.

Ein Datum konnte ich da aber nirgends entdecken. Bei solchen Meldungen wäre ein Datum … naja, so bisschen seriös eben. Scheint, als machen sie das nicht, wenn der Artikel nur als Platzhalter für ein Video dient.

Interessant natürlich der früher schon erwähnte Aspekt, dass die deutsche Presse seit einem Jahr auf Trump schimpfte, wie fahrlässig, dumm und leugnisch der mit COVID-19 umging, was durchaus zutreffen mag, er es aber trotzdem noch besser gemacht hat, als wir hier. Wenn Trump ein dummer, trampelhafter Ignorant ist, was sind dann Merkel und von der Leyen?

Auch da finde ich kein Datum, man könnte aus den Leserkommentaren immerhin folgern, dass er von heute ist, schreiben sie und bringen als Video

Je länger die Lage andauert, desto öfter taucht die Frage auf: Hätte der große Stillstand verhindert werden können? Die Virologin Melanie Brinkmann hat dazu eine eindeutige und erschreckende Antwort.

Im Spiegel-Interview sagt die Braunschweigerin: „Mitte Oktober hatte mich die Kanzlerin angerufen. Ich habe gesagt: ‚Es ist nicht fünf vor zwölf, Frau Merkel, es ist zwölf‘. Am Ende haben dann aber wohl viele Ministerpräsidenten nicht mitgespielt.“

30.000 Tote wegen zwei Wochen zögern

Dann wird Brinkmann deutlich: Durch Verzögerung und Uneinigkeit hätte Deutschland wichtige Zeit verschenkt.

„Allein diese zwei Wochen Verzögerung bis Anfang November haben uns in den letzten drei Monaten etwa 30.000 Menschenleben gekostet.“ Und das Schlimmste daran ist laut Brinkmann: „Jetzt, mit den neuen Varianten des Virus, passiert das Gleiche wieder.“

30.000 Tote wegen zwei Wochen Zögern. Das ist ein Stück.

Selbst wenn man das auf von der Leyen und Merkel aufteilt, wären das immer noch 15.000 Tote pro Nase. Man wird selbst in der deutschen Geschichte kaum einen Schwerstverbrecher finden, der es einzeln auf 15.000 Tote bringt.

Da könnte man jetzt natürlich im Dreisatz rechnen. Weiß noch jemand, was ein Dreisatz ist? Ich meine, so ohne Dreisatz-App auf dem Smartphone?

Überlegt mal, wieviel politischen Aktivismus man wegen 10 Toten NSU oder den 10 Toten Hanau 2020 macht. Ich will das keineswegs abschwächen oder mildern, relativieren oder ändern. Im Gegenteil, ich will, dass man sich genau das als Maßstab hernimmt, für das, was als politisch gut, gerecht, notwendig und so weiter angesehen wird. Ich will das überhaupt nicht auf- oder abwerten, ich will einfach nur, dass der Leser diesen politisch vorgegebenen und von Linken akzeptierten Maßstab für den Umgang mit 10 Toten als Maßstab hernimmt.

Und das jetzt bitte im Dreisatz auf 15.000 hochrechnet um zu sehen, was die proportional richtige Reaktion auf Merkel und von der Leyen wäre.