Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Unverletzlichkeit der Wohnung

Hadmut
27.11.2020 12:49

Auch nicht mehr.

Das Bundesjustizministerium lauscht jetzt unbemerkt in den Wohnungen mit.

Der Brüller:

Ich war doch 2016 mal im Bundesjustizministerium bei einer Veranstaltung, damals war Heiko Maas noch Justizminister. Als die Bundesregierung da über alle Ministerien auf Internet-of-Things machte und das in jeder Hinsicht pushen wollte und Dinger wie „Alexa” ganz toll fand.

Ich hatte doch damals Maas gefragt, ob es nicht die zwingende Konsequenz seiner beiden Standpunkte zu Alexa und Feminismus sei, dass Alexa künftig automatisiert alles mithört und automatisch die Polizei ruft, wenn sich irgendetwas nach Gewalt anhört.

Nein, nein, hieß es, das gehe ja gar nicht, Privatsphäre und so.

Und das schöne Argument: Alexa würde ja gar nicht permanent zuhören. Die würde sich ja erst dann einschalten und dann erst mithören, wenn man ihr „Alexa!” zuruft. (Denkt mal drüber nach…)

Und jetzt soll es ziemlich genau sowas als Handy-App geben.

Eine Frage der Zeit, bis man ein Frauen-KI-Projekt fördert, das per Mikrofon oder Handy-Kamera häusliche Gewalt erkennen soll.

Die nächste Stufe ist dann die Gute-Bürger-App, die sofort Alarm schlägt, wenn irgendwo irgendwer „AfD” oder „Neger” oder sowas sagt.

Warum muss ich immer an George Orwell denken?