Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Das Geschwätz des Heiko Maas

Hadmut
22.11.2020 14:09

Der Mann ist wirklich indiskutabel.

Sich mit Sophie Scholl oder Anne Frank zu vergleichen, sei eine Verharmlosung des Holocausts, aber nicht, wenn die SPD seit Jahren und Jahrzehnten jeden als Nazi an die Wand nagelt, der auch nur wagt, eine eigene, abweichende Meinung zu äußern?

Alles Nazis, die gegen irgendwas demonstrieren?

Ich sage doch schon lange, dass die insbesondere die SPD den Holocaust verharmlost, wenn sie jeden, der eine Meinung hat, als Nazi hinstellt, als ob die Nazis damals Leute anderer Meinung gewesen seien.

Darauf, dass Maas nicht mehr alle Tassen im Schrank hat, deutet auch dieser Artikel in der WELT hin:

Ausland: Bundesaußenminister – Maas will gegen „rechtsextremes Gift für unsere Demokratie“ vorgehen

Seit wann fällt das überhaupt in die Zuständigkeit und den Aufgabenbereich eines Außenministers?

Außenminister Heiko Maas hat eine engere internationale Zusammenarbeit der Sicherheitsbehörden im Kampf gegen Rechtsextremismus gefordert. Die Proteste gegen die Corona-Pandemie würden nicht nur in Deutschland, sondern weltweit von Rechtsradikalen zur Verbreitung ihres Gedankenguts genutzt, sagte der SPD-Politiker der Deutschen Presse-Agentur. „Die national Gesinnten tun sich international zusammen, in einer neuen Dimension. Wir müssen nicht nur gegen das Virus zusammenarbeiten, sondern auch gegen rechtsextremes Gift für unsere Demokratie.“

Ach, so. Die national Gesinnten tun sich international zusammen. Ein teuflischer Plan.

Da muss man natürlich auf europäischer Ebene etwas dagegen unternehmen, bevor die Antieuropäer sich europaweit verbünden und vereinen.

Und Europa muss dann auch ganz dringend etwas gegen die Verbreitung von Gedankengut unternehmen. Komisch, ich dachte, genau darin wären sie schon sehr effektiv. Eigentlich nur darin.

Fassen wir zusammen: Heiko Maas will international denken und hat was gegen Nationalisten, und will deshalb mit allen Mitteln verhindern, dass sich die Nationalisten verinternationalisieren und deshalb aus demokratischen Gründen dafür sorgen, dass die Nationalisten national bleiben.

Ein teuflischer Gegenplan.