Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Was würde eine Impfung mit mir tun?

Hadmut
20.11.2020 21:27

Eine ängstliche Frage.

Einige Leute halten mir vor, dass ich gerade eben diese Impfstraßen für zwar gruselig, aber richtig gehalten habe.

Ich würde nicht verstehen, was vor sich geht.

Als jemand, der nicht weniger als 4 Impfausweise sein eigen nennt und ziemlich viel von dem an Impfungen hat, was man hier so kriegen kann (mir fehlen beispielsweise noch Impfungen gegen Schlangengift, sowas soll es geben), fürchte ich mich nun und frage, was diese Impfung gegen Corona nun mit mir anstellen könnte.

Das mag sich jetzt anhören, als wollte ich es lächerlich machen, will ich aber nicht. Viele warnen mich vor der Impfung und vor Bill Gates, aber keiner sagt, warum jetzt eigentlich, was das Problem daran ist.

  • Wird es mich gleich töten?
  • Oder anderweitig ausrotten?
  • Mich willenlos machen?
  • Werde ich Zombie? Oder Robocop? Vampir gar?
  • Nanodendriten?
  • Werde ich als schwarze Frau wieder aufwachen?
  • Werde ich Windows-Benutzer?

Ich meine das jetzt nicht witzig oder lächerlich.

Wer meint, ich würde irgendwelche Gefahren nicht erkennen, der hat insoweit Recht, als ich sie wirklich nicht erkenne, was nicht heißt, dass es sie nicht gibt. Aber wie kann man mir gleichzeitig vorwerfen, dass ich die Gefahren nicht selbst erkenne und nicht darüber schreibe? Wie hätte ich drüber schreiben sollen, wenn ich es nicht erkenne? Und seit wann helfen bloße Vorwürfe beim Erkennen?

Aber wenn Ihr schlauer seid als ich und die Gefahren erkennt, warum erzählt Ihr mir dann nicht, worin die Gefahren liegen? Pure Böswilligkeit?

Ihr könnt doch nicht ernstlich von mir erwarten, dass ich Impfungen als schlecht oder gefährlich einstufe, während Ihr mir gleichzeitig die Information böswillig vorenthaltet, was denn die Gefahr sei.

Ich bin gerne bereit, auf Gemeingefahren hinzuweisen, aber ich kann weder Gedanken lesen noch Hellsehen. Wer von mir wünscht, dass ich auf eine Gefahr hinwiese, müsste damit anfangen, dass er mir sagt, was ich denn jetzt eigentlich schreiben soll. Aber mir zum Vorwurf zu machen, dass ich auf die Gefahren nicht hinweise, ohne mir zu sagen…

Es hilft auch nicht, zu behaupten, dass es offensichtlich ist. Ich bin Informatiker und kein Arzt. Wenn’s so offensichtlich wäre, müsste man es auch artikulieren können.

Wer aber selbst nicht sagen kann, was da so offensichtlich sein soll, hat es selbst dann auch nicht gesehen.

Ich bitte daher von unsubstantiierten Gefahrenhinweisen abzusehen und nur noch solche einzureichen, aus denen auch jemand wie ich ersehen kann, worin die Gefahr liegen solle. Einfach, damit ich es verstehen kann und überhaupt weiß, was nicht geschrieben zu haben man mir vorwirft.