Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

White Women ‘Weaponize Their Identity’ Against Black Men

Hadmut
15.11.2020 15:04

Der Diskurs sieht weiße Frauen jetzt als Helfershelfer weißer Männer.

Auf Twitter findet man inzwischen diverse Tweets, wonach Weiße oder erkennbare Trump-Wähler auf offener Straße grundlos und spontan angegriffen und niedergeschlagen werden, aber man kann natürlich nicht nachprüfen, was davon stimmt, und ob das selektiv ist oder irgendeine Vorgeschichte hatte.

Dass man allerdings jetzt die Trump-Wähler in Datenbanken erfassen, an die Wand stellen, sie in Umererziehungslager der Kommission für Wahrheit und Versöhnung stecken will, kam ja schon öfters.

Nun geht es auch der „weißen Frau” an den Kragen, weil man herausgefunden habe, dass 55% der weißen Frauen für Trump gestimmt hätten, die Weiße Frau als solche als rassistisch sei und sich gegen schwarze Männer verschworen habe.

Sowas kommt da jetzt offiziell im Fernsehen:

Die machen jetzt ganz offiziell Jagd auf weiße Frauen, weil die alle Rechts wären. (55%=alle) Was erstaunlich ist, weil es neulich noch hieß, Trump sei ein Männerproblem, denn der würde von Männern gewählt, weshalb Männer eigentlich gar nicht in der Lage seien, ihr Wahlrecht verantwortlich auszuüben, während die Frauen schlau genug seien, die linken Demokraten zu wählen. Hängt aber wohl von der Hautfarbe ab.

So sieht das dann wohl in der praktischen Umsetzung aus:

Das wird noch lustig. Die werden noch viel Spaß haben da drüben.