Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Verhörmethoden wie in der Rambo-Parodie

Hadmut
4.11.2020 1:03

Ich denke, das dürfte auf das Konto von Annegret Kramp-Karrenbauer gehen.

Ein Leser lobt, welch gute Satire dieser Staat inzwischen produziert – die WELT schreibt über die neuen Methoden der Bundeswehr:

Auch die neue Wehrbeauftragte blickt genau auf das, was in Calw unternommen wird: Eva Högl (SPD) schaute sich gerade die neue Aufnahmeprüfung an. Dabei sind noch mehr externe Psychologen als bisher einbezogen. In Phasen größter körperlicher Erschöpfung werden Anwärtern hier politische Fragen zu Klimawandel oder Einwanderung gestellt. Die Hoffnung ist, dass Extremisten sich in einer solchen Situation nicht verstellen können.

Um Soldat zu werden muss man sich jetzt unter der Folter zum Klimawandel befragen lassen. Schlimmer als die Verhörmethoden in den Rambo-Filmen.

Wenn das so funktioniert, würde ich vorschlagen, dass sich auch Politiker künftig nur noch im Zustand größter körperlicher Erschöpfung äußern dürfen.

Ersatzweise könnte man auch mal Alkoholentzug versuchen.

Wenn ich so drüber nachdenke, frage ich mich allerdings, was im Zeitalter der Gleichstellung, der Frauen-Förderung und LBQTXYZ? die Phase „größter körperlicher Erschöpfung” sein könnte. Fingernagel abgebrochen? Gleich nach dem Rammeln? Kampfgepäck 37 Meter getragen?

Oh, ich hätte da nochwas zum Zustand der Bundeswehr unter Annegret Kramp-Karrenbauer:

Sind die nicht süß?

Ich hatte ja nur Grundwehrdienst, aber da hieß es noch „Seid furchtbar und wehret Euch!”