Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Kamerawerbung in New York

Hadmut
25.9.2020 2:17

Fällt Euch was auf?

In New York gibt es den Kamera-Tempel B&H, ein bekanntes, ziemlich großes Kaufhaus rund um das Thema Kamera. Ich war drin, fand aber, dass es sich nicht sonderlich lohnt, weil man die Sachen in Deutschland meist günstiger bekommt, die deutsche Gewährleistung obendrauf und noch passende Netzkabel, habe deshalb nur gekauft, was ich dort brauchte. Übrigens jüdisch, die meisten Verkäufer laufen da in entsprechender Kleidung herum, und am Sabbath geht da gar nichts, alles dicht, nicht mal bestellte Sachen kann man abholen. Ansonsten haben sie aber so ziemlich alles, was es gibt, sehr gute Beratung, nehmen sich Zeit und haben vor allem auch Ahnung, wovon sie reden. Die können mit dem Zeug auch umgehen, das sie verkaufen. Und was mich sehr erstaunt hat: Ich hatte gefragt (ohne Hoffnung auf Aussicht), ob es sie stören würde, wenn ich drin mal den Laden auf Video aufnähme. Erstaunliche Antwort: Is’ OK, mach ruhig. Früher hatten sie was dagegen, aber dann hätten sie sich gesagt, hey, schließlich wollen wir das Zeug an die Leute verkaufen. Da können wir ja schlecht was dagegen haben. Zumal jeder, der uns filmt und bloggt, damit kostenlose Werbung für uns macht. Sehr ungewöhnlich in einem Land, in dem man sonst immer alles verbietet.

Auf deren Webseite gibt es nun die Werbung für die neue Canon C70 (vermutlich aber die Kampagnenbilder und -texte von Canon durchgereicht, obwohl die auch viel selbst machen).

Fällt Euch was auf?

Soweit ich mich erinnern kann, nicht deckungsgleich mit der Kundschaft im Laden.