Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Wer belehrt da eigentlich wen?

Hadmut
24.9.2020 23:02

Die Kernfrage: Wer ist da eigentlich Lehrer und wer ist Schüler?

Aus dem Bericht der Tagesschau über die zunehmende Gewalt gegen Lehrer:

Auch hätten weibliche Lehrkräfte mit Schülerinnen und Schülern zu kämpfen, die aus einem Kulturkreis stammten, in dem Frauen nicht als gleichgestellt angesehen würden.

Nun lässt sich trefflich ins Blaue spekulieren, ob sie mit diesen „Kulturkreisen” die Bayern, die Sachsen oder doch Mecklenburg-Vorpommern meinen.

Oder ganz Deutschland. Denn die Politik bejammert ja immer, dass Frauen hier (noch) nicht gleichstellt sind. Mal ganz abgesehen davon, dass man mal wieder mit den Fakten lügt, denn rechtlich haben wir hier Gleichberechtigung und nicht Gleichstellung.

Aber: Lehrer wählen ja bekanntlich besonders oft grün, dann rot. Da sollte man sich mal überlegen, wie schlau oder wie doof Lehrer eigentlich sind, dass sie sich selbst die Parteien wählen, die dann für die Gewalt gegen die Lehrer sorgen. Wie doof kann man sein?

Ich will aber auf etwas anderes hinaus. Wer ist da eigentlich gerade noch Lehrer und wer ist Schüler?

Kann es sein, dass es gerade die Schüler sind, die die Lehrer „belehren”? Am Ende vielleicht sogar eines Besseren?

Denn immerhin sieht das so aus, als ob da neue Bevölkerungsschichten ihr Wissen und ihre Gewissheiten mitbringen, und nun unsere Pädagogen darüber belehren?

Ich schlage deshalb eine neue Definition von Lehrern und Schülern vor: Lehrer und Schüler sind nicht mehr die, die das Bundesland oder ein Gesetz so vorsieht. Steck die Leute in einen Raum, macht die Tür zu, warte, bis es ruhig wird. Tür wieder auf. Wer dann noch seine Ansichten von vorher hat, ist der Lehrer. Wer sie nicht mehr hat, sondern die Ansichten des anderen ein- und die eigenen ausgedroschen bekommen hat, der ist der Belehrte, der Schüler.

Erinnert mich an den alten Spruch vom Meinungsaustausch. Meinungsaustausch ist, wenn man mit einer eigenen Meinung zu Chef reingeht, der einem dann die Meinung austauscht, und man mit dessen Meinung wieder rauskommt.

Ich nehme an, es gibt auch unter Lehrern einen regen Meinungsaustausch. So einen mit blauen Flecken.

Vielleicht gibt es bald nur noch Home-Schooling per Video. Alles andere zu gefährlich.