Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Polio

Hadmut
26.8.2020 20:15

Es gibt eine Kategorie von Nachrichten, die mir sehr gefällt und eine Art Erfolg markiert, wie er durch wissenschaftliches, systematisches, koordiniertes und kooperatives Verhalten zu erreichen ist.

Kam vorhin in den Nachrichten. Afrika meldet die Ausrottung des wilden Polio-Erregers.

Nach Jahrzehnten des Kampfes ist Afrika frei von wilder Polio. Die unabhängige Africa Regional Certification Commission (ARCC) erklärte am Dienstag, dass in allen 47 Ländern der Afrika-Region der Weltgesundheitsorganisation (WHO) der Wildtyp des Poliovirus ausgerottet sei. “Heute ist ein historischer Tag für Afrika”, sagte die Leiterin der Kommission, Rose Leke.

Mal unterstellt, es stimmt auch: Sowas begeistert mich sehr, wenn man durch Durchhaltevermögen, überlegtes und systematisches Handeln, Regeln, Sorgfalt ein Problem löst und auch richtig los wird.

Was sie aber auch sagten:

Polio ist leider noch nicht weltweit ausgerottet. Die letzten zwei Länder sind Pakistan und Afghanistan. Da gibt es genug islamistische Idioten, die der Bevölkerung einreden, dass die Impfungen Teufelszeug seien, mit dem der Westen Muslime unfruchtbar machen und ausrotten will. Die Story gab es ja auch schon öfters.

Mich würde interessieren, wie sie es dann erklären, dass man in Afrika Polio durch Impfungen ausrotten konnte, und die sich trotzdem noch vermehren wie am Fließband. So unfruchtbar kann es ja wohl nicht machen.