Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

„Jeder Mensch hat ein Recht auf Asyl”

Hadmut
23.8.2020 19:31

Annalena Baerbock.

Im ZDF läuft gerade das „Sommerinterview”, Shakuntala Banerjee interviewt Annalena Baerbock.

Baerbock meint, jeder Mensch hab eein Recht auf Asyl.

Dann ist es eine offene (oder nichexistente) Grenze, aber kein Asyl mehr. Denn Asyl bezieht sich ja darauf, Menschen Unterschlupf vor irgendeiner Gefahr (eigentlich nur politische) zu gewähren.

Wenn aber jeder Mensch ein Recht auf Asyl habe, also damit auch unabhängig vom Vorliegen irgendeiner Bedingung, dann ist der Begriff völlig inhaltlos, sagt gar nichts mehr, ist nur noch zur Rabulistik für „grenzenlos offen” geworden.

Ähnlich wie „jeder Mensch ist schön”. Eine Eigenschaft, die ausnahmslos jeder hat, hat keine semantische Bedeutung mehr.