Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Das Geschwätz des Georg Restle, WDR

Hadmut
19.5.2020 19:58

Neues vom öffentlich-rechtlichen Wahrheitspriester.

Sicherheitsscreenshot:

Die Alles-besser-Wisser Restle meckert Meinungsfreiheit-Pressefreiheit-Rundfunkfreiheit an, weil die CDU Sachen die Rundfunkbeiträge nicht erhöhen will.

Ich hatt’s ja gerade exakt im Video. Genau diese Punkte.

  • Meinungsfreiheit hat der Restle nur privat, aber die Rundfunkbeiträge sind nicht dazu da, dem Restle die Meinungsfreiheit zu finanzieren.
  • Pressefreiheit hat der Restle gar nicht, weil es Rundfunk und nicht Presse ist.
  • Rundfunkfreiheit hat der Restle dann auch dienstlich, aber sie trägt seine Sendungen nicht, weil vornehmlich geifert und nicht Bericht erstattet.

Was für ein leeres Geschwätz. Da kann man wieder mal sehen, wie man von diesen Leuten getäuscht und hinters Licht geführt wird.

Medienkompetenz heißt, auf Leute wie Restle nicht auch noch reinzufallen. Schlimm genug, dass man Leute wie Restle zwangsweise bezahlen muss.

Sahnehäubchen 1: Der Schwätzer ist Leiter eines Politmagazins (Monitor, WDR).

Sahnehäubchen 2: Der Mann hat Rechtswissenschaften studiert, und kann Meinungsfreiheit, Pressefreiheit und Rundfunkfreiheit nicht einordnen.