Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Corona: Nicht nur Rachen und Lunge, sondern auch Schnauze

Hadmut
4.5.2020 13:02

Offenbar haben in Folge der Corona-Krise die Leute weltweit die Schnauze voll.

In Berlin am 1. Mai ähnlich, neulich die Bilder von Stränden:

Die Generation, die neulich noch forderte, dass wir unser ganzes Leben komplett umstellen und dem Spaß und Konsum entsagen, hält keine 6 Wochen durch.

Broken Window-Syndrom

Das Problem daran:

Das Broken-Window-Syndrom und der Herdentrieb.

Wenn erst mal ein paar Leute damit anfangen, sich wieder in die Parks zu setzen und auf Abstand, Masken usw. zu verzichten, dann bricht das wie eine Lawine los. Dann will keiner mehr zurückstehen, als Feigling dastehen, uncool sein.

Offenbar bricht die Corona-Abwehrfront gerade steil zusammen. Und das eben vor allem von der Generation, die kürzlich noch wegen des Klimas wetterte und diktierte, wir sollten alles aufgeben.

Psycho

Angenommen, das geht schief und es kommt zu neuen, stärkeren Corona-Wellen. Was dann auch psychisch da los ist.

Ich habe am Wochenende irgendwo ein Interview mit Leuten gehört, die in Ischgl feiern waren und sich dort Corona geholt haben, einer hatte im Koma gelegen. Die fanden das keineswegs lustig und meinten, es werde einem bewusst, wie schnell das Leben vorbei sein kann.

Was meint Ihr, was da los ist, wenn das jetzt zu einer neuen Welle kommt und die Todeszahlen hoch gehen.

Vor ein paar Tagen habe ich irgendwo auf Twitter eine Graphik gesehen, laut der durch die Schutzmaßnahmen die normale, exponentielle Ausbreitung mangels Kontakten nicht mehr stattfindet und der Krankenbestand linear sinkt, die Eindämmung wirkt. Würde man diese Linie extrapolieren, wären wir in zweieinhalb Wochen bei Null angekommen.

Falls diese Kurve so richtig war, hätten wir gerade noch drei Wochen durchhalten müssen, um die Infektionen auf Null zu bringen und das Ding zumindest bei uns hier im wesentlichen wieder ausgerottet zu haben und dann mit einiger Sicherheit den Laden wieder aufmachen zu können, dann hätte man nur noch Reisende aus dem Ausland in Quarantäne stecken müssen.

Womöglich haben wir das gerade vergeigt.

Und wenn, dann hat ausgerechnet die Generation, die die Corona-Maßnahmen am wenigsten aushält, deren Wirkung konterkariert und für Verlängerungen gesorgt.

Wir werden sehen, ob es so ist.