Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Der schwedische Weg

Hadmut
4.4.2020 22:58

Noch was vom Freitag.

Der Augstein wieder mal.

Der mault und moppert ja unentwegt gegen die Schutzmaßnahmen gegen das Corona-Virus:

Totaaal von Schweden und seiner Herangehensweise begeistert:

Also ob die Schweden sich noch nicht genug Eigenschaden zugefügt haben. In den letzten Tagen ging herum, dass die Schweden, keine Isolierung, Quarantäne und so weiter wollen, sondern meinen, gut zuzureden würde reichen.

Und so sehen die Vorschläge Augsteins dann aus:

Focus schreibt dazu gerade:Regeln werden verschärft: Schwedens Corona-Strategie fällt in sich zusammen

Schweden folgte in der Corona-Krise bislang einem Sonderweg. Kein Kontaktverbot, keine Ausgangsbeschränkungen – während in Deutschland und den anderen EU-Ländern das Leben stillsteht, setzte man in Schweden auf die Vernunft der Bürger. Nun bröckelt diese Überzeugung. […]

Die rot-grüne Regierung in Stockholm verfolgte bislang eine liberalere Politik als etwa Deutschland oder andere skandinavische Nachbarländer. Statt Restriktionen wurde an das Verantwortungsgefühl der Bevölkerung appelliert.

Doch die steigenden Infektionszahlen setzen die Regierung unter Druck. Diese Woche gab es die ersten Verbote: Am Montag wurden die großen Skigebiete des Landes geschlossen, seit Donnerstag sind Besuche in Altersheimen veboten.

Nun plant die schwedische Regierung offenbar weitere Pandemie-Regeln. Wie der öffentlich-rechtliche Fernsehsender SVT berichtet, verhandelt die Regierung aktuell mit der Opposition über mögliche Sonderbefugnisse in der Corona-Krise. Dabei soll die Regierung weitreichende Entscheidungsbefugnisse bekommen, beispielsweise bezüglich einer potentiellen Schließung von Restaurants, Geschäften oder Infrastrukturen wie Flughäfen. Auch über weitere Einschränkungen des öffentlichen Lebens, sowie einen potentiellen Zugriff auf und eine Umverteilung von medizinischen Geräten soll die Regierung damit entscheiden können.
Advertisement

Die Sonderbefugnisse sollen kommende Woche verhandelt werden. Die Oppositionsparteien sollen dem Vorschlag laut Bericht positiv gegenüberstehen, lediglich die Linkspartei sei noch unschlüssig.

War wohl wieder mal nichts mit dem schwedischen Weg.

Irgendwie ist das seltsam. Linke wollen ständig allen alles verbieten, aber wenn mal aus anderen Gründen oder ihnen was verboten werden soll, drehen sie durch.

Wer liest eigentlich den Freitag? Wer kauft den?