Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Mikrofonkondome

Hadmut
31.3.2020 13:13

*kopfkratz*

Ich sehe in den letzten Tagen bei vielen Interviews von ARD und ZDF, dass die den Leuten wegen der Corona-Distanz nicht mehr wie früher gegenüber stehen und das Mikrofon per Hand unter die Nase halten, sondern erheblichen Abstand halten und ihnen das Mikro am langen Mikrofon-Mast unter die Nase halten – und dabei eine Plastiktüte über das Mikro gezogen haben.

Finde ich sehr erstaunlich, dass das funktioniert. Ich hätte vermutet, dass das sehr dumpf klingt, weil die die Folie schon von ihrer Masse zu träge ist und auch zu unbeweglich, um hohe Frequenzen (kleine Wellenlängen) durchzulassen. Kann natürlich sein, dass die das per Equalizer ausgleichen.

Trotzdem beachtlich. Hätte nicht gedacht, dass das brauchbar funktioniert.