Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Die Corona-Steuer

Hadmut
27.3.2020 21:22

Als ob wir gerade nicht genug Schaden und Kosten haben,

kommen gerade die linken Idioten wieder um die Ecke und wollen für die Corona-Krise die einmalige Vermögensabgabe auf große Vermögen.

“Die größte Herausforderung seit dem Zweiten Weltkrieg verlangt eine besondere Solidarität derjenigen, denen es sehr gut geht”, sagte Bartsch. “Wir brauchen in dieser schwierigen Zeit nichts dringender als gesellschaftlichen Zusammenhalt. Eine einmalige “Corona-Abgabe” auf große private Vermögen ist dafür geboten.”

Ah, ja. Der Bartsch mal wieder.

Wofür genau brauchen wir gerade „gesellschaftlichen Zusammenhalt”?

Ich merke gerade gar nichts von einem Bedarf an gesellschaftlichem Zusammenhalt. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, brauchen wir gerade Atemmasken, Desinfektionsmittel, Schutzkleidung, Beatmungsgeräte, Heilmittel und Impfstoffe. Und die entstehen nicht durch gesellschaftlichen Zusammenhalt, sondern durch Leute mit großem Vermögen, die damit gerade schlagkräftig sind. Und die Reserven haben, um die wirtschaftliche Durststrecke zu überleben. Und diesen idiotischen Linken fällt nichts besseres ein, als die zu schädigen, damit dann hinterher alles kaputt ist.

Diese Leute erinnern mich an Plünderer: Egal was passiert, besonders bei Katastrophen, lauern die, schleichen die um die Häuser, um zu plündern, was sie kriegen können.

Ich glaube, dass wir nach Krisen wie dieser darauf angewiesen sind, dass es noch Leute mit großen Vermögen gibt, die dann noch handlungsfähig sind. Wie die Frage an Radio Eriwan: Ist es möglich, während der Corona-Krise an ein kleines Vermögen zu kommen? Antwort: Im Prinzip ja, man muss nur vorher ein großes gehabt haben.