Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Blau ist nicht für alle da

Hadmut
26.3.2020 14:15

Erstaunliche Erkenntnis.

Im Ersten kam gerade die Wettervorhersage.

Der Meteorologe hatte einen – wie von mir gestern schon zur Kenntnis genommenen – blauen Himmel vorhergesagt. Und weil zu diesem Wetter sonst nicht allzuviel zu sagen war, hat er mal erklärt, warum der Himmel überhaupt blau ist. Lichtbrechung, Prisma, Farbspektrum und so.

OK, bekannt.

Und dann sagte er etwas, das war mir neu.

Sei seien sich nämlich nicht sicher, ob der Himmel für alle Menschen blau aussieht. Oh, je, wieder so eine Sozio-Opfer-Diskriminierungs-Poststrukturalismus-Kolonialisierungsnummer? Blauer Himmel vom weißen Mann konstruiert um andere zu unterdrücken? Erschaffen als Machtsymbol von finstern Kolonialisten?

Oder doch mehr die Greta-Umweltschutznummer? CO2? Ozonloch?

Nee. Er sagte, die Sprachwissenschaftler hätten herausgefunden, dass es Sprachen gibt, die kein Wort für „blau” haben. Weil es aber sehr unwahrscheinlich ist, dass jemand, der den blauen Himmel sieht, kein Wort für die Farbe hat, fragt man sich nun, ob die Leute vielleicht tatsächlich kein blau wahrnehmen können.

Was mich an mehrere Dinge erinnert.

Einmal die Sache mit den Tetrachromaten. Habe ich mal zu meiner Uni-Zeit in den VDI-Nachrichten gelesen. Der Mensch ist normalerweise ein Trichromat, sieht also drei Farben. Deshalb haben Monitore, Farbbilder usw. drei Farbkanäle, RGB. Rot, Grün, Blau. Es gibt aber auch verschobene Trichromaten, die mindestens eine Farbe anders sehen, und Tetrachromaten, die vier Farben sehen. Die Leute haben zwar das Problem, dass Bildschirme, Druckerzeugnisse usw. für sie nie die richtigen Farben anzeigen und immer schief aussehen. Dafür werden die Leute (oder sie wurden zumindest, bevor man kleine, tragbare Digitalkameras hatte) vom Militär hoch bezahlt, weil auch Tarnfarben für sie anders aussehen und sie sofort sehen können, wo getarnte Dinge herumstehen.

Das andere ist, dass ich neulich mal irgendwo gelesen habe, dass sie in irgendeiner afrikanischen Sprache nicht unterscheiden können, ob jemand halb oder ganz oben auf den Baum geklettert ist, weil es dort nur flach ist. Die haben nur wenig „oben”, weshalb sie das nicht ausdifferenziert hat (während es von den Inuit ja heißt, sie hätten unzählige Bezeichnungen für Schnee).

Ist der Himmel also nicht für alle blau?