Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Nix *Piep*

Hadmut
23.3.2020 12:40

Mal was völlig anderes als Corona.

Oder, naja, vielleicht so ein entfernter Nebenausläufer der Wirkungen.

Ich hatte mir irgendwann vor Weihnachten aus jugendlichem Übermut eine Hacker-Smartwatch bestellt. Bangle.js bei Kickstarter.

Wirklich nicht schön, außerdem klobig dick, aber dafür ein Open-Source-Projekt, offen programmierbar und ab £47 nun auch wirklich nicht teuer. Irgendwas mit KI soll sie können. Ich habe zwar keine Ahnung, was, aber ich dachte, das ließe sich dann herausfinden.

Neulich kam die Mitteilung, dass sie jetzt soweit sind und auch die Produktion begonnen habe, sie in den Versand gehen. Ich glaube, ich habe auch irgendeine Versandmitteilung bekommen, müsste irgendwo auf dem Postweg aus sonstwo sein.

Eben kam eine Rundmail. Sorry. Es gäbe da ein Problem. Es piept nicht.

Nachdem sich die ersten Empfänger darüber beklagt hatten, dass der Beep-Befehl nicht zum erhofften Piepen führe, sei man der Sache selbstverständlich auf den Grund gegangen. Man sei von einem Firmware-Bug ausgegangen, was sich aber nicht bewahrheitet habe. Eine genaue Analyse habe ergeben, dass der zentrale Grund dafür, dass es nicht piept, darin zu finden sei, dass es wohl bei denen von der Fabrik heftig piepe. In den Uhren nämlich fehle der kleine Piezolautsprecher, der in den Vorserienexemplaren noch drinnen war (siehe Bild unter dem Link).

Der Fabrik, die die Dinger als Auftragsfertiger für den Kickstarter-Unternehmer hergestellt habe, seien die Piezolautsprecher ausgegangen (man darf jetzt mutmaßen, ob das mit Lieferschwierigkeiten durch Corona in Zusammenhang stehen könnte), und man habe wohl gedacht, das merkt doch keiner, wenn sie die Lautsprecher einfach weglassen. Trotzdem seien die alle QC-passed, also allesamt durch die Qualitätskontrolle gekommen, obwohl die Lautsprecher fehlen und sie nicht piepen und nicht singen können.

Leider nun, und darin bestehe die schlechte Nachricht, sei das Budget dieses Open-Source-Projektes so dünn, dass die Finanzlage es nicht erlaube, die Uhren auszutauschen oder nachzurüsten. Tut ihnen leid, aber sei halt dumm gelaufen, könne man nun nicht ändern.

Weil man aber festgestellt habe, dass der Vibrationsalarmvibrationengeber doch recht laut zu betreiben sei, eigentlich auch nicht leiser als der fehlende Pieper, arbeite man an einem Firmwareupdate mit Workaround, der das Piepen durch den Vibrator emuliert.

Ich bin so froh, dass es noch profane Probleme auf dieser Welt gibt.