Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Ein Virus als Waffe für den Weltkommunismus?

Hadmut
1.3.2020 11:33

Leser fragen – Danisch weiß es auch nicht.

Ein Leser verweist auf ein Paper, in dem die Chinesen beschreiben, dass der neue Corona-Virus nicht alle Menschen gleich befällt:Comparative genetic analysis of the novel coronavirus (2019-nCoV/SARS-CoV-2) receptor ACE2 in different populations

The ACE2 gene encodes the angiotensin-converting enzyme-2, which has been proved to be the receptor for both the SARS-coronavirus (SARS-CoV) and the human respiratory coronavirus NL63. Recent studies and analyses indicate that ACE2 could be the host receptor for the novel coronavirus 2019-nCoV/SARS-CoV-2. Previous studies demonstrated the positive correlation of ACE2 expression and the infection of SARS-CoV in vitro. A number of ACE2 variants could reduce the association between ACE2 and S-protein in SARS-CoV or NL635. Therefore, the expression level and expression pattern of human ACE2 in different tissues might be critical for the susceptibility, symptoms, and outcome of 2019-nCoV/SARS-CoV-2 infection. A recent single-cell RNA-sequencing (RNA-seq) analysis indicated that Asian males may have higher expression of ACE26. […]

Recent reports of the ACE2 expression analysis in lung tissues from Asian and Caucasian populations are still controversial. The single-cell RNA-seq analysis reported that the Asian donor had much higher ACE2 expression cell ratio than white and African-American donors. In contrast, the ACE2 expression analysis using the RNA-seq and microarray datasets from control lung tissues indicated there were no significant differences between Asian and Caucasian, or male and female.

Sie sind da also gerade an der Stelle herauszufinden, ob SARS-CoV-2 alle Menschen gleich befällt oder selektiv, und es scheint erste Hinweise darauf zu geben, dass das vor allem Asiaten und wohl auch Kaukasier (vulgo: „Weiße”) befällt.

Was das zu bedeuten habe.

Weiß ich nicht.

Die Frage drängt sich natürlich wieder auf, ob das Ding künstlich gebaut ist. Manche Leute stuften die Hypothese, das Ding könnte aus einem Kriegswaffenlabor entfleucht sein, frühzeitig als Unsinn ein, weil das Ding viel zu langsam wirke und die Sterblichkeitsquote viel zu niedrig sei, um irgendwie als Waffe taugen zu können.

Das halte ich inzwischen für etwas verfrüht.

Denn weil das Ding nicht gleich alles tötet, was es kriegt, sondern lange unerkannt bleibt und hoch ansteckend ist, lange Inkubationszeit, oft keine oder sehr milde Symptome, von denen die Leute selbst nicht merken, dass sie krank sind, führen zunächst mal zur weltweiten Ausbreitung, die man nicht in den Griff bekommt. Wäre es ein richtiger heftiger Killervirus gewesen, hätte man weit drastischer Maßnahmen ergriffen und Asien komplett abgeschnitten, Länder völlig isoliert. Nur so schleichend, wie das Virus jetzt ist, konnte es sich weltweit ausbreiten. Und nur so ist es schwer zu detektieren. Wenn Leute innerhalb eines Tages alle tot umfallen würden, dann wäre das einfach. Kurze Quarantäne und alles klar. Aber so?

Und auch auf die Sterblichkeitsrate würde ich mich nicht verlassen. Es sammeln sich inzwischen die Hinweise, dass die, die das Virus anscheinend überstanden haben, das oft eben nicht haben, sondern das Ding schlummert und immer wieder ausbricht. Inzwischen werden auch Erkrankte, die dann wieder als gesundet gelten, trotzdem mancherorts in eine Anschlussquarantäne von 2 Wochen gesteckt. Anscheinend entwickelt man keine Immunität. Und es könnte sein, dass man die Krankheit dann immer wieder bekommt, die immer wieder aufflammt, bis sie es dann irgendwann mal in die Lunge geschafft hat und man dann an Lungenentzündung stirbt, erstickt, weil die Lungenbläschen aufquellen und nicht mehr funktionieren. Bis dahin hat man viele andere angesteckt.

Ob das Ding so eine politisch korrekte Massenausrottungswaffe ist? Auf Asiaten und Kaukasier hin gebaut?

Weiß ich nicht. Geben die Ergebnisse so wohl auch nicht her.

Aber wenn, dann ist es sowohl zu früh, als auch schon zu spät, um die Erkenntnis zu ziehen.

Könnte immerhin eine Erklärung sein, warum man aus Afrika so wenig zum Thema hört und Afrika auf allen Ausbreitungskarten immer als leer dargestellt wird.