Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Windkraft aus China

Hadmut
26.1.2020 12:33

Ein Leser schreibt mir, was er in China gesehen hat.

In einem Hafen in China habe er gesehen, dass dort an einem Kai mit der Länge von gut 1,5km hunderte Rotorblätter und dazugehörige Generatoren (Marken: VESTAS, SIEMENS-Gamesa) lagen und auf den Transport nach Europa warteten. Zielorte seien vor allem, aber nicht nur, Frankreich und Schweden.

So ein Schiff könne etwa 4 bis 5 Anlagen auf einmal transportieren.

Interessante Frage, wie das von der Umweltbilanz her zu bewerten ist, wenn die Dinger in China gebaut und mit dem Schiff nach Europa gebracht werden.

Wie lange muss ein Windrad eigentlich laufen, bis es seinen Transport aus China amortisiert hat?

Und warum stellt man es nicht in Europa her, wenn doch angeblich die Klimarettung die Rettung unserer Wirtschaft sein soll?