Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Öffentlich-rechtliche Panik

Hadmut
11.1.2020 1:02

Eine Leserin schreibt mir zum Umweltsau-Kontext,

leider ohne Quellenangabe

auch die neuen Marktanteilszahlen dürften die ARD/ZDF-Oberen in Panik versetzen, danach sieht es für die Öffentlich-Rechtlichen düster aus, wenn die Alten „bald nicht mehr dabei“ sein werden, denn bald müsste dann auch die Frage nach dem Gebührenprivileg gestellt werden.

Nach den MA-Zahlen für 2019 hat mittlerweile selbst ProSieben ARD und ZDF bei den 14- bis 49-Jährigen überrundet. ARD bei den Jüngeren: 6,5% (Zuschauer gesamt: 11,3%), ZDF: 5,6% (13,0%), Dritte: 5,5% (13,3%), RTL: 12,1% (8,4%), Sat.1: 7,8% (6,0), ProSieben: 9,6% (4,3%).

Normalerweise kann es einem öffentlich-rechtlichen Fernsehmenschen egal sein, ob es überhaupt irgendwer schaut, das Geld fließt ja trotzdem.

Aber dieses Jahr wollen sie ja Beitragserhöhungen durchsetzen, obwohl a) im Fernsehen praktisch nur noch Schwachsinn, Rateshow wie Kindergeburtstag, Musikshows und Talkshows kommen, sie b) alle heftig überbezahlt sind, wie neulich jemand feststellte und c) die Ausgaben überhaupt nicht transparent sind.

Da macht das natürlich einen ganz schlechten Eindruck, wenn man ohne triftigen Grund mehr Geld haben will, man aber so bei den Zuschauern verliert. Vor allem den Jungen.

Das war wohl ein Versuch, junge Zuschauer per Hau-Ruck an sich zu binden.