Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Noch ein Krisen-Notstands-Weltuntergangsfall

Hadmut
21.12.2019 0:34

Die Lage gerät außer Kontrolle.

Im Reichen-Zentrum München sind die Rolex-Uhren ausverkauft. Monatelange Wartelisten. Weihnachtshysterie bricht aus. Schrecklich, nichts für unter den Weihnachtsbaum. (Abendzeitung, Rosenheim24, Focus)

Was sich bekloppt anhört, hat durchaus einen ernsthaften Hintergrund: Die Leute trauen den Banken nicht mehr. Während Zinsen negativ laufen und der Euro bald zusammenfällt, sollen Rolex-Uhren nicht nur wertbeständig und staatszugriffssicher sein, sondern auch noch eine enorme Wertentwicklung hinlegen.

Wenn das mal keine Rolex-Blase wird. Als Wertanlage taugen die ja auch nur, wenn man sie auch irgendwann wieder verkaufen kann. Und wenn die dann irgendwann alle auf den Markt geworfen werden … Leute, denkt doch mal nach. Das sind Analoguhren. So mit Zeiger. Schon jetzt haben sie in vielen Ländern das Problem, dass die Leute die nicht mehr ablesen können. War das nicht in England, wo sie für die Abiturprüfungen die Analog-Uhren an den Wänden durch Digitaluhren ersetzen mussten, weil viele Abiturienten sonst nicht ablesen konnten, wieviel Zeit sie noch haben?

Und die sollen später mal diese Rolex-Uhren aufkaufen?

Alexa, was ist das?

Kann man das nicht mit einer Smartphone-App simulieren oder ablesen?