Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Schnauze voll vom Affentheater

Hadmut
13.12.2019 0:54

Ah, es spricht sich rum.

Wir haben gerade das Problem mit jüngeren Generationen wie Millenials und Z, von denen bei sehr vielen außer Plündern, Ansprüche stellen, Dummes Gerede und alle beschimpfen und beleidigen nichts mehr kommt. Man schimpft gern auf alte weiße Männer, gleichzeitig will man sich von ihnen vollsubventionieren lassen und verlangt, eine betriebsbereite vollsaubere automatisierte Welt hingestellt zu bekommen, mit denen man selbst bis zur Rente durchkommt,

Inzwischen haben offenbar immer mehr Leute bei diesen Älteren die Schnauze voll. Die WELT schreibt darüber:

Im Internet wüten junge Menschen gegen die Babyboomer. Sie seien technologiefeindlich und hätten ihnen den Klimawandel beschert. Immerhin: Noch stehen sie in Lohn und Brot und zahlen Steuern und Abgaben. Doch ihre Motivation sinkt dramatisch.

Man muss schon sehr dumm sein, um die Babyboomer für technologiefeindlich zu halten. Sie sind nämlich die, die nahezu alles an moderner Technik erfunden und gebaut haben.

Aber: Dumme haben wir viele.

Sie sind alt, technologiefeindlich, leugnen den Klimawandel und wählen Donald Trump – die Babyboomer. Das jedenfalls behaupten die Millennials, die zweitjüngste Generation in Deutschland, gerade lautstark von ihren eigenen Eltern. In sozialen Medien rechnen sie mit dem Slogan „Okay, Boomer“ mit den geburtenstarken Jahrgängen von 1955 bis 1969 ab. „Schon klar, Opa“ oder „Lass gut sein, Alter“ wären wohl die deutschen Übersetzungen für die momentan berühmteste Parole im Streit zwischen den Generationen.

Wählen Trump. Hier in Deutschland. Tut mir leid, dass Ihr es von mir erfahren müsst, aber Donald Trump ist nicht Bundeskanzler und auch nicht dazu gewählt worden. Und wir haben ihn auch nicht zum US-Präsidenten gewählt. Aber vermutlich hat die WELT es nur schräg geschrieben, denn sie reden ja von Übersetzung. Anscheinend reden sie (auch) von den USA. Unten geht es dann aber wieder um Deutschland.

Immerhin: Noch steht ein Großteil der Babyboomer in Lohn und Brot und leistet mit ihren Steuern und Abgaben aufgrund der schieren Masse einen wesentlichen Beitrag für die Staatskasse. Doch genau dazu haben die Boomer jetzt offenbar keine Lust mehr – sie wollen nicht einmal mehr bis zur Rente arbeiten und sich stattdessen lieber nur noch mit sich selbst beschäftigen.

Ja. Und dann fällt alles zusammen. Lasst es uns „Streik” nennen.

Das jedenfalls ist das Ergebnis einer repräsentativen Online-Umfrage unter 1000 Personen, die das Marktforschungsinstitut Ipsos im Sommer dieses Jahres in Deutschland durchgeführt hat.

Also doch Deutschland. Die deutsche Jugend ist der Meinung, dass die deutschen Alten Donald Trump gewählt haben.

Und jetzt wollen alle in Rente:

Eine besonders klare Meinung haben die 55- bis 69-Jährigen. Von ihnen sagt exakt jeder Zweite, dass er so schnell wie möglich in Rente gehen und nur noch Dinge für sich machen möchte.

Doch offenbar denken auch die Millennials schon jetzt an das Ende ihres Arbeitslebens: 29 Prozent der 24- bis 39-Jährigen stimmen bereits heute der Aussage zu, dass sie ebenfalls schnellstmöglich in Rente gehen wollen.

Geil. Vom Studium direkt in Rente.

Wir sollten einfach alle streiken. Bis sie es merken. Und wenn sie es nicht merken, ist es auch gut.