Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Warum Anne nicht zum CCCamp ging…

Hadmut
27.8.2019 1:50

Noch so ein Symptom für das Zerfallen der IT-Szene.

Mir schickte gerade jemand einen Link auf diesen Text, in dem jemand namens Anne schreibt, diesmal nicht zum CCCamp zu gehen.

Ich dachte ja erst, es wäre eine Frau, weil „Anne”. Google brachte dann aber Bilder eines bärtigen Mannes und weiteres Suchen ergab, dass in den Niederlanden (woher Anne offenbar stammt) das auch als Männername verwendet, aber dann anders ausgesprochen wird.

Letztlich beschreibt er da, dass der CCC da eigentlich auch nur noch in political correctness versumpft.

The rules, more and more rules are created everytime, written and unwritten, they change, during the event, without notifying the villages that might be affected by the rule changes. This includes but is not limited to the rules on noise, showers, village placement etc. the enforcement of these rules seems to be discretionary at best.

Verboteritis war schon immer ein Symptom politischer Ideologisierung. Ich kann mich erinnern, dass der CCC irgendwann mal für Anarchie stand. Inzwischen wohl eher für Überregulierung samt gnadenloser Durchsetzung.

Historically CCC has always been a bit political, but in recent years the policy seems to be “Antifa or GTFO”.
This kills open discussions and in that way polarises groups even more.

Ja, wird alles links außen übernommen.

Warum eigentlich?

The talks are more and more moving towards the political spectrum over time, where there is less tech.

Was sollten Leute, die es nicht mit Technik haben, aber eine Technikverstaltung aufmischen und die Rede übernehmen wollen, auch sonst tun? Politisches Geschwätz. Technik geht ja nicht.

Hackers love technology. Hackers are not, by definition, concerned with: womens rights, lgbt things, nazies, anti-nazi, flat-earth, anti-vaxers.
There may be hackers involved in these things and they should be heard, but this does not have to be a precondition to be a hacker.
For many people not being in the more activistic groups, it feels like a mine field, where everything said can be a taboo, triggering aggression towards the person making the remark.
The amount for tolerance for people that are not in the know of the social rules in said groups is very low, and this leads to a very unwelcome atmosphere for many non political hackers.

Hört sich eigentlich nicht mehr wie CCC, sondern eher wie maoistisches Umerziehungslager an, an dem die Leute freiwillig teilnehmen und noch Eintritt zahlen.

Das, was ich schon sagte: Die IT wird zunehmend von Leuten übernommen, die mit IT eigentlich nichts am Hut haben.

Das ist nicht neu. Ich hatte das schon Ende 2012 beschrieben, als auf dem CCC diese creeper move cards verteilt wurden, auf denen Leuten Schläge ins Gesicht angedroht wurden, wenn sie nicht politisch spuren. Mit Billigung der Veranstalter. Damals war schon klar, dass der CCC linksextrem übernommen wird.

Das war auch absehbar, denn in feministischen Kreisen wurde der CCC damals schon als Angriffsziel gehandelt, weil eine Zusammenrottung weißer Männer mit Nerd-Attitüden und aus Gender-Sicht fraglos sexistischen Auffassungen. Die wurden systematisch unterwandert wie alles andere (bei den Piraten habe ich das damals ja selbst miterlebt). Das ist linkes Programm, dass die eine Organisation nach der anderen durch Beitritt unterwandern, organisiert zersetzen und auf links ziehen. Ich kann mich erinnern, damals irgendwann einen Blog-Artikel geschrieben zu haben, in dem ich den CCC sogar genau davor warnte. Aber der CCC hört ja nicht auf mich.

Offenbar verliert der CCC mehr und mehr seine Technik-Fähigkeit (so er sie denn überhaupt je hatte, von einzelnen Nischen abgesehen) und wird – wie alles andere – zur geistlosen linken Politschwätzerbude.

For many people it’s not worth it to challenge these behaviours, because there is a lot to lose if you are being named and shamed.
So people that could have helped with challenges facing the hacker community are forced to vote with their feet, leaving the scene.

Wer widerspricht, wird an die Wand gestellt, es bleibt nur die Abstimmung mit den Füßen.

Tolerance for people that do not exactly behave as in a inclusive utopian world, is badly needed.

Wir leben aber doch im Zeitalter der perfekt durchorganisierten, uniformierten, gnadenlos normierten Einheitstoleranz. Alle müssen exakt dieselbe haben, wehe dem, der abweicht.

It’s quite a privilege to shut everybody up with the magic sentence ‘Check your privilege!’. A privilege often overlooked.

‘Check your privilege!’ dürfte inzwischen der ideologische Schlachtruf einer totalitären Diktatur sein.

Kennt Ihr „Die Welle”?

Es geht eigentlich nur noch darum, dass alle einheitlich in Reih’ und Glied stehen und keiner auch nur ein bisschen aus der Reihe tanzt.

Seeing examples of vandalism and harrassment of people with differing opinions rolling by on the #cccamp2019 twitter stream, it seems I made the right decision.
All creatures welcome? Only if you fit the right box it seems.

Soweit ist der CCC nun heruntergekommen, dass sie sich letztlich benehmen wie die FDJ oder die Hitlerjugend. Fehlt eigentlich nur noch die Uniformierung und das totalitäre Symbol auf dem linken Arm.

Wisst Ihr, wie man sowas nennt, was da gerade entsteht?

Man nennt es Faschismus.