Hadmut Danisch

Ansichten eines Informatikers

Lesben im Weltall

Hadmut
24.8.2019 22:05

Kennt Ihr noch die Muppets Show? Schweine im Weltall?

Die NASA hat ein Problem. Oder, wie man so schön sagt: „Houston, you have a problem.”

Es soll gerade zur ersten kriminellen Handlung durch Astronauten in der Erdumlaufbahn gekommen sein. Eine Astronautin soll sich von der ISS aus und über Computer der NASA aus online am Bank-Account ihrer Ex-Gattin zu schaffen gemacht haben.

Interessante Frage: Welches Recht gilt auf der ISS? Was vermutlich keine Rolle spielt, weil es hier auf den Ort der Bank ankommt, aber interessant ist es trotzdem.

Naheliegenderweise müsste sich die Rechtslage nach der von Schiffen richten, die meines Wissens … ähm, ja … weiß ich auch nicht. Eigentlich hatte ich mal gehört, dass auf einem Schiff das Recht des Landes gilt, in dem es zugelassen ist. Aber womöglich nur auf hoher See außerhalb der Zonen. Denn ich habe auch mal gelernt, dass es üblich, erwartet und manchmal Pflicht ist, dass man auf Steuerbord (war doch Steuerbord, oder?) die Flagge des Landes hisst, durch dessen Gewässer man gerade fährt um a) Respekt zu zollen und b) zu zeigen, dass man gerade unter dem Recht dieses Landes fährt.

Beides, Zulassung und Fahren durch die 12-Meilen-Zone, gilt aber für die ISS nicht, und Wimpel hängen die wohl auch nicht raus.

Welches Recht gälte auf dem Mond? Dem Mars?

Gehört der Mond zur Erde?

Welches Katasteramt ist da zuständig?

Könnte sich eine Marskolonie eigentlich von der Erde lossagen wie damals Amerika von England?

Nach welchem Recht würde ein Mord auf der ISS, dem Mond, dem Mars geahndet? (Und wie würde der geahndet?)

Haben wir eigentlich die Gesetzgebungskompetenz nur auf der Erde oder in unserem Sonnensystem?